Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Weltmissionssonntag – Zeugen der Barmherzigkeit sein: Wegweiser zum 30. Sonntag im Jahreskreis
Lokales 22.10.2016 Aus unserem online-Archiv

Weltmissionssonntag – Zeugen der Barmherzigkeit sein: Wegweiser zum 30. Sonntag im Jahreskreis

Die Verkündigung des Evangeliums, das ist der Urauftrag der Kirche.

Weltmissionssonntag – Zeugen der Barmherzigkeit sein: Wegweiser zum 30. Sonntag im Jahreskreis

Die Verkündigung des Evangeliums, das ist der Urauftrag der Kirche.
Lokales 22.10.2016 Aus unserem online-Archiv

Weltmissionssonntag – Zeugen der Barmherzigkeit sein: Wegweiser zum 30. Sonntag im Jahreskreis

Anne CHEVALIER
Anne CHEVALIER
An diesem Sonntag begeht die Weltkirche den Weltmissionssonntag unter dem Motto „Zeugen der Barmherzigkeit“. Papst Franziskus erinnert daran, worum es bei dieser Solidaritätsaktion eigentlich geht, um die Botschaft der Zärtlichkeit und des Mitleids Gottes, erklärt Abbé Daniel Graul in seinem Wegweiser.

An diesem Sonntag begeht die Weltkirche den Weltmissionssonntag unter dem Motto „Zeugen der Barmherzigkeit“. Alle Christen weltweit beteiligen sich an der größten katholischen Spendenaktion, damit die Kirche sich insbesondere in Afrika, Asien und Ozeanien für die Schwächsten und Benachteiligten einsetzen kann, vor allem dort wo Krieg, Ungerechtigkeit und Dunkelheit herrschen. Die Kirche ist dazu berufen, ein Zeichen der Barmherzigkeit zu setzen.

Papst Franziskus erinnert daran, worum es bei dieser Solidaritätsaktion eigentlich geht: um die Botschaft der Zärtlichkeit und des Mitleids Gottes. Jeder Mensch, gleich welcher Kultur und Nation dieser Welt er angehört, hat das Recht diese Botschaft zu hören, sich von ihr berühren zu lassen und selbst die Entscheidung treffen zu dürfen, ob er danach lebt oder nicht. Aber die Voraussetzung ist zuerst einmal die Verkündigung des Evangeliums. Das ist der Urauftrag der Kirche.

Der Weltmissionssonntag lädt uns Christen ein, unsere Fähigkeiten, unsere Kreativität, Weisheit und Erfahrung der Kirche zur Verfügung zu stellen, damit die Botschaft Jesu Christi viele Menschen erreicht - nicht nur in weit entfernten Gegenden, sondern auch hier bei uns in Luxemburg.

Abbé Daniel Graul



Mehr zum Thema:

- Alle "Wegweiser"-Texte finden Sie in unserem Dossier.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bischofvikar Tom Kerger zum Heiligen Jahr: Die Barmherzigkeit Gottes leben
Heute endet das Jubiläum zum Konzil Vatikan II und gleichzeitig beginnt das von Papst Franziskus ausgerufene Heilige Jahr. Unter dem Leitwort „Seid barmherzig, wie es auch euer Vater ist“ (Lk 6,36) sollen die Christen sich erneut von der Barmherzigkeit Gottes ansprechen, aber sie gleichzeitig auch allen Menschen in Worten und Werken zuteil werden lassen.
Bischofsvikar Tom Kerger: "Eine starre, unflexible Kirche ist – so könnte man etwas pointiert sagen – dem Papst ein Gräuel: 'Brechen wir auf, gehen wir hinaus, um allen das Leben Jesu Christi anzubieten!'"