Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Weltblutspendetag: "Eine einfache Methode, zu helfen"
Luxemburg zählt 13000 Blutspender.

Weltblutspendetag: "Eine einfache Methode, zu helfen"

Foto: Gerry Huberty
Luxemburg zählt 13000 Blutspender.
Lokales 18 4 Min. 14.06.2016

Weltblutspendetag: "Eine einfache Methode, zu helfen"

Sophie HERMES
Sophie HERMES
„Like life, share blood“. Unter diesem Motto will das Rote Kreuz neue Blutspender gewinnen. Derzeit sind deren 13 000 registriert. Am Weltblutspendetag gilt ihnen ein besonderes Dankeschön.

(SH) - „Vor 20 Jahren hatte ein Freund von mir einen Autounfall. Er ist dabei verstorben. Daraufhin habe ich mich dazu entschieden, Blut zu spenden“, erklärt Danielle Keup. Obwohl ihr fast ein halber Liter Blut abgenommen wird, wirkt sie entspannt. Kein Wunder, schließlich ist sie mittlerweile etwa zum 60. Mal als Vollblutspenderin im „Centre de transfusion sanguine“ des Roten Kreuzes. Die Prozedur empfindet sie als angenehm. „Es ist etwas Schönes, anderen Menschen zu helfen“, erklärt sie.

Ihr gegenüber liegt Pierre Marton ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Blut, ein lebensrettender Stoff
Der Schriftzug „Luxemburger Wort“ ist am Weltblutspendertag unvollständig. Was wie ein Fehler aussieht, kann Leben retten. Denn die fehlenden Buchstaben „b“ und „o“ stehen für zwei der vier Blutgruppen A, B, AB und 0.
Pro Jahr werden mehr als 21.000 Vollblutspenden getätigt.
Weltblutspendetag: Blutspender dringend gesucht
Eine einzige Blutspende kann bis zu drei Leben retten. Zwar konnte die Croix-Rouge vergangenes Jahr 933 neue Spender gewinnen. Die Verfügbarkeit der Spender sinkt jedoch beachtlich, dies u. a. aufgrund des Reiseverhaltens der Bevölkerung. Neue Freiwillige werden dringend gesucht.
Blutspender - Photo : Pierre Matgé