Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Weiswampach: Referendum in Sicht
Lokales 15.05.2019

Weiswampach: Referendum in Sicht

Am Seegelände in Weiswampach soll nach den Plänen eines Privatinvestors ein großes Freizeitresort entstehen. Kritiker des Projekts versuchen das Vorhaben allerdings zu kippen.

Weiswampach: Referendum in Sicht

Am Seegelände in Weiswampach soll nach den Plänen eines Privatinvestors ein großes Freizeitresort entstehen. Kritiker des Projekts versuchen das Vorhaben allerdings zu kippen.
Foto: Alice Enders
Lokales 15.05.2019

Weiswampach: Referendum in Sicht

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Die Biergerinitiativ Gemeng Wäiswampich hat eigenen Angaben zufolge die nötigen Unterschriften, um ein Referendum zur Schaffung eines Freizeitresorts am lokalen See zu erzwingen.

Die neu gegründete Biergerinitiativ Gemeng Wäiswampich hat eigenen Angaben zufolge mittlerweile die notwendige Anzahl an Unterschriften gesammelt, um ein kommunales Referendum über die umstrittene Schaffung eines Freizeitresorts mit Hotelkomplex, rund 100 Ferienchalets und Fun Park am lokalen Seegelände zu erzwingen.


Groupe Lamy Weiswampach Projet touristique
Wämper See: Referendum angestrebt
Seit Monaten läuft die Biergerinitiativ Gemeng Wäiswampich Sturm gegen die Pläne für ein Ferienresort am See. Nun soll der Wähler sprechen.

Laut Gesetz kann eine Gemeinde zur Abhaltung einer solchen Volksbefragung gezwungen werden, wenn sich ein bestimmter Anteil ihrer eingeschriebenen Wähler per Petition hierfür ausspricht. In Weiswampach wäre dafür ein Viertel der eingetragenen Wählerschaft erforderlich. Dieses Quorum habe man mit über 400 Unterschriften bei knapp unter 1 000 Wählern inzwischen klar erreicht, wie Pol Holweck, Präsident der Bürgerinitiative, am Mittwoch auf Nachfrage hin erklärte.

Abgabe im Rathaus bis 24. Mai

Die Vereinigung habe sich denn auch darauf geeinigt, die Unterschriftenliste spätestens bis zum 24. Mai im Rathaus – bestenfalls in Präsenz von Bürgermeister Henri Rinnen – zu deponieren. Laut Gesetz müssten die Wähler der Gemeinde dann innerhalb von drei Monaten zu den Urnen gerufen werden, wobei natürlich Wahlpflicht gilt. Bindend wäre das Resultat des Referendums für den Schöffenrat allerdings nicht.

Die umstrittenen Pläne eines Privatinvestors, der das Seeareal per Erbpachtvertrag zur Verfügung erhalten soll, um ein modernes Ferienresort schaffen will, sorgen seit Monaten für kontroverse Debatten in der Region.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Weiswampach rührt sich Widerstand
Das geplante Freizeitzentrum am See in Weiswampach kommt nicht überall gut an. Nun hat sich eine Bürgerinitiative gegründet, die neben dem konkreten Projekt auch die generelle Baupolitik kritisiert.
Weiswampach: Bau von Ferienresort verzögert sich
Eine Ferienanlage inklusive Vier-Sterne-Hotel soll auf dem Seeareal in Weiswampach entstehen. Da bis dato keine Baugenehmigung für das Projekt besteht, werden die Bagger in diesem Jahr nicht mehr rollen.
Eine neue Ferienanlage soll Touristen und Abenteuerlustige an die Seen in Weiswampach locken; noch ist es dort allerdings ruhig.