Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Weiswampach: Bürgerinitiative will Umweltgenehmigung für Seeprojekt anfechten
Lokales 03.10.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Weiswampach: Bürgerinitiative will Umweltgenehmigung für Seeprojekt anfechten

Die Pläne für ein Freizeitresort am Seegelände in Weiswampach lassen die Wellen vor Ort seit langem schon höher schlagen.

Weiswampach: Bürgerinitiative will Umweltgenehmigung für Seeprojekt anfechten

Die Pläne für ein Freizeitresort am Seegelände in Weiswampach lassen die Wellen vor Ort seit langem schon höher schlagen.
Foto: Nico Muller
Lokales 03.10.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Weiswampach: Bürgerinitiative will Umweltgenehmigung für Seeprojekt anfechten

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Die Biergerinitiativ Gemeng Wäiswampich gibt sich in ihrem Kampf gegen die umstrittenen Pläne für ein Freizeitresort am lokalen Seeareal nicht geschlagen und will nun gegen die erteilte Umweltgenehmigung für das Projekt klagen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Weiswampach: Bürgerinitiative will Umweltgenehmigung für Seeprojekt anfechten“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Weiswampach: Bürgerinitiative will Umweltgenehmigung für Seeprojekt anfechten“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nachdem Ende Juni ein Auto im See in Weiswampach entdeckt worden war, ermittelt die Staatsanwaltschaft vorrangig mit Blick auf Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung und das Umweltschutzgesetz.
Telecran, See Weiswampach. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort