Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wein, Wissen und wandern: Promenade du Terroir
Lokales 11 14.07.2019

Wein, Wissen und wandern: Promenade du Terroir

Die Promenade du Terroir fand zum zweiten Mal in und rundum Ahn statt.

Wein, Wissen und wandern: Promenade du Terroir

Die Promenade du Terroir fand zum zweiten Mal in und rundum Ahn statt.
Foto: Lucien Wolff
Lokales 11 14.07.2019

Wein, Wissen und wandern: Promenade du Terroir

Rund 200 Fans der Moselregion waren am Sonntag in Ahn unterwegs, um während der zweiten Auflage der Promenade du Terroir mehr über die Arbeit der regionalen Winzer zu erfahren.

(LuWo) - Klassische Weinfeste haben in der Moselregion Tradition. In Ahn haben sich vier Winzerbetriebe aber etwas Neues einfallen lassen: Warum nicht die Moselfans zu einem Trip durch die Weinberge einladen, um einen Tag in der Natur zu verbringen und gleichzeitig etwas über den Weinbau zu lernen?

Eine erste Promenade du Terroir gab es bereits im vergangenen Jahr in enger Zusammenarbeit mit der Confrérie du Palmberg. Der Erfolg ermunterte die Winzer dazu, eine zweite Auflage zu starten, die gestern über die Bühne ging. Und diese war gut besucht: Mit über 200 Besuchern verdoppelte sich die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr.

Wie bereits im vergangenen Jahr konnten Eltern sich mit ihren Kindern für einen circa vier Kilometer langen Familienwanderweg durch die Weinberge entscheiden, während sportliche Teilnehmer auf über neun Kilometern die Traumschleife Palmberg entdeckten. 90 Prozent der Wanderer wählten den schwierigeren Rundkurs, der ihnen während fast vier Stunden wunderbare Aussichten bescherte und es zudem erlaubte, die Arbeit der Winzer kennenzulernen.

Für alle Wanderer gab es unterwegs drei Zwischenstopps um sich auszuruhen, auserlesene Weine zu verkosten und Schinken, Käse und Rieslingpastete zu genießen. Zufrieden erreichten die Teilnehmer dann wieder den Ausgangspunkt beim Kulturzentrum. Und das Fazit: 2020 wird es in Ahn eine dritte Ausgabe der Promenade du Terroir geben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Urlaub im eigenen Land
Malerische Landschaften, Schlösser und Kultur: Luxemburg hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Tourismusministerium will den Einwohnern diese nun unter dem Motto "Vakanz doheem" nahebringen.
Das Schloss von Vianden ist einen Ausflug wert.
Der kleine Bruder des Crémant
Cidre feiert ein Comeback – und Luxemburg könnte dabei eine wichtige Rolle spielen. Dazu müssen sich die Obstbauern allerdings wieder verstärkt um ihre Bäume kümmern.
"Winzer wird man aus Leidenschaft"
Die Winzer der Luxemburger Mosel haben einen hervorragenden Jahrgang geerntet, doch nun muss sich die Qualität auch bei der Vermarktung auszahlen. Im Interview spricht Roby Ley, Direktor des Luxemburger Weininstituts, über Nachwuchssorgen, neue Trends und das Potenzial des deutschen Marktes.
Lokales - Herausforderungen für Weinbaubetriebe Interview mit IVV-Instutut Viti-vinicole, Direktor Roby Ley, Weinbaustatistik, Weinkeller, Wein, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Centre mosellan: Auf Du und Du mit dem Wein
Touristiker und die Weinwirtschaft sind sich schon lange einig: Das ein wenig angestaubte Weinmuseum in Ehnen braucht frischen Wind. Durch die Grundsteinlegung ist der Ausbau jetzt in greifbare Nähe gerückt.
Am Dienstag legten die beteiligten Politiker den Grundstein für das Centre mosellan.