Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wein, Musik und ein Besuch beim Nachbarn
Lokales 18 18.08.2019

Wein, Musik und ein Besuch beim Nachbarn

In Machtum gab es 40 verschiedene Weine und Crémants zu verkosten.

Wein, Musik und ein Besuch beim Nachbarn

In Machtum gab es 40 verschiedene Weine und Crémants zu verkosten.
Foto: Lucien Wolff
Lokales 18 18.08.2019

Wein, Musik und ein Besuch beim Nachbarn

Wein verkosten, Hobbykünstlern zuschauen, Musik hören: Das Wäischmaachen zog am Wochenende erneut viele Menschen nach Machtum.

(LuWo) - Die Weinorte Machtum und Nittel sprechen nicht nur von Europa, sie leben es auch jährlich während eines grenzüberschreitenden Wein- und Kirchweihfestes. Und so zirkulierte auch am Sonntag wieder die Fähre zwischen den beiden Ortschaften, um Besucher trockenen Fußes über die Mosel zu bringen. 

In Machtum hatte die 35. Auflage des Wäischmaachen unterdessen bereits am Mittwoch mit der Eröffnung einer Kunstausstellung begonnen, gefolgt am Freitag von einem Rockfestival. 

Am Sonntagvormittag zelebrierte Dechant Claude Bache im Beisein von Pfarrer Jos Mathgen das Hochamt. Die Chorale Ste. Cécile aus Diekirch zeichnete für die musikalische Begleitung verantwortlich. Der Rebstock, welcher als Wunder der Natur herrlichen Wein hervorbringt, ist mit dem Leben des Menschen vergleichbar, erklärte Claude Bache in seiner Predigt, bevor er die Weinflaschen segnete. 

Bei bedecktem Himmel mit zeitweise Sonnenschein füllte sich die Schliikeplaz, wo die Veranstalter ein reichhaltiges Mittagsmahl anboten. Die Leudelinger Musikussen spielten traditionsgemäß zum Konzert auf. Den Besuchern bot sich zudem die Möglichkeit, mit dem Roude Léiw-Moselschiff einen Abstecher zur Sankt Rochus-Kirmes nach Nittel zu machen. 


Nach der Messe nehmen die Leute den Wësch mit nach Hause.
Greiweldingen: Der Wësch im Mittelpunkt
Im Moselort Greiweldingen wurde am Donnerstag am Léiffrawëschdag gleich ein doppeltes Jubiläum gefeiert: 35 Jahre Léiffrawëschdag und 60. Weinsegnung.

Am Nachmittag führte die Wormer Musek die Ehrengäste vom Moselufer zum Festplatz, wo das Wäischmaachen  seinen Höhepunkt erreichte. Die Besucher konnten 40 verschiedene Weine und Crémants verkosten oder aber den Hobbykünstlern einen Besuch abstatten. Die Party Champ's Rol und Jeannot sorgten unterdessen bis in die Abendstunden für Unterhaltung.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Weinfest in Ahn: Weingenuss bei strahlendem Sonnenschein
Das "Ohner Wäifest" bildet den Auftakt der Saison der Weinfeste an der Mosel. Zahlreiche Weinkenner und -genießer hatten sich am Sonntag bei bestem Sommerwetter in Ahn eingefunden, um die edlen Tropfen zu feiern und zu genießen.
Der Wormeldinger Bürgermeister Jean Beining eröffnete das Ahner Weinfest in Anwesenheit der Rieslingkönigin Jeanne-Marie und der Weinkönigin Aline (l.)