Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Weihnachtsmärkte eröffnen: Luxemburg, ein Meer aus farbigen Lichtern
Lokales 2 Min. 21.11.2014 Aus unserem online-Archiv

Weihnachtsmärkte eröffnen: Luxemburg, ein Meer aus farbigen Lichtern

Der Weihnachtsmarkt bei der Gëlle Fra startet am Samstag.

Weihnachtsmärkte eröffnen: Luxemburg, ein Meer aus farbigen Lichtern

Der Weihnachtsmarkt bei der Gëlle Fra startet am Samstag.
Anouk Antony
Lokales 2 Min. 21.11.2014 Aus unserem online-Archiv

Weihnachtsmärkte eröffnen: Luxemburg, ein Meer aus farbigen Lichtern

Ab Freitagabend ist in Luxemburg-Stadt wieder Zeit für einen Glühwein oder eine Runde auf dem Riesenrad. Bei niedrigen Temperaturen werden heute und morgen die hauptstädtischen Weihnachtsmärkte eröffnet.

(ml) - Ab diesem Wochenende herrscht in Luxemburg-Stadt wieder weihnachtliche Stimmung. Bürgermeisterin Lydie Polfer wird um 17 Uhr die Festtagsbeleuchtung einschalten. Neben der traditionellen Beleuchtung wird dieses Jahr ein neues Dekor zu bewundern sein.

Auf der "Plëss" steht ein schneeweißer Weihnachtsbaum. Auf dem Knuedler begrüßt ein in den Farben des Elsasses geschmückter Weihnachtsbaum die Passanten. Das Elsass ist dieses Jahr Gastregion. Seit 2009 legen die Verantwortlichen der Stadt Luxemburg Wert darauf, dass die Weihnachtsbeleuchtung umweltfreundlichen Kriterien entspricht. Deshalb greift man auf LED-Leuchten zurück. Sie verbrauchen 97 Prozent weniger Strom.

Am Donnerstag war noch so mancher Betreiber auf der place d'Armes dabei, seinen Stand vorzubereiten.
Am Donnerstag war noch so mancher Betreiber auf der place d'Armes dabei, seinen Stand vorzubereiten.
Pierre Matge

Im Bahnhofsviertel wird am frühen Abend auf der place de Paris der Nikolaus- und Adventsmarkt eröffnet. Der Weihnachtsmarkt auf der place d'Armes startet am Samstagmorgen um elf Uhr. Eine halbe Stunde später beginnt der Markt auf der place de la Constitution.

Bei der "Gëlle Fra" wurde bereits in den vergangenen Tagen das Riesenrad errichtet. Die 32 Meter hohe Attraktion ist mit 32.000 LED-Lichtern geschmückt und bietet ihren Besuchern einen traumhaften Ausblick. Die insgesamt 135 Stände, die auf drei verschiede Stellen der Hauptstadt verteilt sind, haben bis zum 24. Dezember geöffnet. Neben typischen Weihnachtsgeschenken werden auch kulinarische Spezialitäten wie gebrannte Mandeln, Lebkuchen, Stollen, Spekulatius, heiße Gromperekichelcher, Bouneschlupp und dampfender Glühwein angeboten.

Das Riesenrad gilt als Hauptattraktion auf dem Weihnachtsmarkt rund um die Gëlle Fra.
Das Riesenrad gilt als Hauptattraktion auf dem Weihnachtsmarkt rund um die Gëlle Fra.
Guy Jallay

Knuedler on Ice

Pünktlich zum Nikolaustag startet am 6. Dezember "Knuedler on Ice". Auf dem Guillaume-Platz wird  eine 500 Quadratmeter große Eisbahn zum Schlittschuhlaufen in Betrieb genommen. Sie wird bis zum 1. Februar die Gäste erfreuen. Sowohl an Heiligabend wie auch an den restlichen Feiertagen ist die Piste geöffnet. Am 31. Dezember findet dort eine Silvester-Party statt.

Bis Anfang Januar sind im Rahmen des "Winterlights" Festivals zahlreiche Straßenanimationen und Konzerte vorgesehen. Eines der Highlights ist der Nikolaus-Umzug am 30. November. Der Luxemburger Adventscircus schlägt am 27. November zum neunten Mal auf dem Glacis seine Zelte auf und wird mit einem neuen Programm Groß und Klein bis zum 14. Dezember begeistern.

Auch die Geschäfte der Innenstadt locken ihre Kunden mit ungewöhnlichen Öffnungszeiten. Bereits am Freitag wird ein Late Night Shopping organisiert. Rund 30 Geschäfte aus der rue Philippe II und der avenue de la Porte-Neuve haben bis 21 Uhr geöffnet. Insgesamt sind vier verkaufsoffene Sonntage vorgesehen (30. November, 7.,14. und 21. Dezember).


Lesen Sie mehr zu diesem Thema