Weihnachtsbaum-Weitwurf in Mersch

Flieg, Bäumchen flieg!

Die Teilnehmer konnten ihr Können anhand von drei Wurftechniken unter Beweis stellen.
Die Teilnehmer konnten ihr Können anhand von drei Wurftechniken unter Beweis stellen.
Foto: Laurent Ludwig

(fwa) - Die sportliche Betätigung ist gesund und hält fit. Ein eher seltener Wettkampf wurde allerdings am Samstag in Mersch organisiert: das Christbaumwerfen. Eine Aktivität, die bei Groß und Klein für viel Begeisterung sorgte.

Dabei konnten die Teilnehmer in verschiedenen Kategorien ihr Können unter Beweis stellen. Erlaubte Wurftechniken waren der Überkopfschleuderwurf, der Drehschleuderwurf oder der Stoßwurf. Dabei kam es vor allem auf den nötigen Schwung an, der erzielt wurde, damit der „Beemchen“ möglichst weit flog.

Beim Adventskranz-Pfahlschießen kam es hingegen mehr auf Treffsicherheit und Geschicklichkeit an. Der Spaß an der Sache stand aber in allen Bereichen im Vordergrund.

Den Erlös der Veranstaltung spenden die Guiden a Scouten an die Caritas Flüchtlingshilfe sowie die Vereinigung Catch a Smile.

Alle Fotostrecken