Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Was wollen Sie wissen?

"Wéi eng Bedeitung hunn d'Faarwe vum Pride Flag?"

08.09.2021

Romain Spitaleri vom Centre LGBTIQ+ Cigale erklärt den Ursprung der Regenbogen-Flagge.

Von Sibila Lind und Tammy Schmit

Das „Luxemburger Wort“ traf sich mit Romain Spitaleri vom Centre LGBTIQ+ Cigale und sprach mit ihm über die Bedeutung der bekannten Regenbogen-Flagge. Zudem erklärte uns Romain, wofür die Abkürzung LGBTIQ+ steht.

Das sagt der Experte:

Die Abkürzung LGBTIQ+ steht für lesbisch, schwul, bisexuell, transgender, intersex und queer. Das + repräsentiert alle Menschen der Kommunität, die sich nicht mit einen der vorherigen Buchstaben identifizieren, wie zum Beispiel asexuelle und pansexuelle Menschen.

Die Kreation der bekannten Regenbogenflagge wird dem Künstler Gilbert Baker zugeschrieben, der diese für die „Gay and Lesbian Freedom Day Parade“ 1978 entworfen hat. Ursprünglich bestand die Flagge aus acht farbigen Streifen: rosa, rot, orange, gelb, grün, türkis, blau, lila. Jede Farbe hat seine eigene Bedeutung. Rosa steht für die Sexualität, rot für das Leben, orange für das Heilen, gelb für das Sonnenlicht, grün für die Natur, türkis für die Kunst und die Magie, blau für Harmonie und lila für den Geist. Im gleichen Jahr, wenige Monate nach der Entstehung der ersten Flagge, wurde der erste offene schwule Politiker in Amerika, Harvey Milk ermordet. Das hatte zur Folge, dass die Nachfrage für die Flagge schlagartig explodierte und auf eine industrielle Herstellung der Regenbogenflagge zurückgegriffen werden musste. Das Rosa wurde wieder entfernt, da diese Farbe nicht industriell wergestellt werden konnte. Um eine gerade Zahl an Streifen zu haben, wurde auch das Türkise entfernt.

Im Laufe der Jahre wurden immer wieder neue Versionen der bekannten Flagge entworfen. Im Jahre 2017 wurden beispielsweise die Farben schwarz und braun hinzugefügt, um auf die Kämpfe schwarzer LGBTIQ+ Menschen aufmerksam zu machen. Daraufhin proposierte Grafikdesigner Daniel Quasar die originale Regenbogenflagge mit einem Keil in Farben der Trans-Pride-Flagge und in braun und schwarz auf der linken Seite. Der Keil steht zum einen für die marginalisierten Communities und soll zum anderen diejenigen repräsentieren, die mit Aids und dem dazugehörigen Stigma leben oder daran gestorben sind. Die Position und die Richtung des Keils sollen die Entwicklungen nach vorne und die Fortschritte, die noch zu machen sind, symbolisieren. Später wurde in den Keil der Flagge noch die Intersex-Pride-Flagge miteingefügt.

Lesen Sie auch:

„Firwat sinn d'Immobilien ze Lëtzebuerg esou deier?“  

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nicht jedes EU-Land ist ein Ort der Toleranz. Das beweist ein neues Gesetz in Ungarn. Dahinter stecken veraltete Moralvorstellungen und Unwissenheit.
TOPSHOT - Camilo Barato and Cristian Toquica kiss the Movistar Arena coloured with the rainbow flag during the International LGBTIQ Pride Day in Bogota, Colombia on June 28, 2021. (Photo by DANIEL MUNOZ / AFP)