Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wegweiser zum Dreifaltigkeitssonntag
Lokales 21.05.2016 Aus unserem online-Archiv
Die Demontage der Dreifaltigkeit

Wegweiser zum Dreifaltigkeitssonntag

 Ein Scherz über Theologen: „Sie nehmen die Dreifaltigkeit auseinander, und nachher fehlt eine Schraube, und Gott passt nicht mehr zusammen!“
Die Demontage der Dreifaltigkeit

Wegweiser zum Dreifaltigkeitssonntag

Ein Scherz über Theologen: „Sie nehmen die Dreifaltigkeit auseinander, und nachher fehlt eine Schraube, und Gott passt nicht mehr zusammen!“
Foto: REUTERS
Lokales 21.05.2016 Aus unserem online-Archiv
Die Demontage der Dreifaltigkeit

Wegweiser zum Dreifaltigkeitssonntag

Anne CHEVALIER
Anne CHEVALIER
Wenn wir also theologisch an der Dreifaltigkeit schrauben, dann nur mit einem einzigen Ziel: Gott kennenlernen zu dürfen, schreibt Paul Galles in seinem Wegweiser.

Ein mir sehr lieber Pfarrer pflegte über uns Theologen zu scherzen: „Sie nehmen die Dreifaltigkeit auseinander, und nachher fehlt eine Schraube, und Gott passt nicht mehr zusammen!“ Oder anders gedreht: warum kompliziert machen, was eigentlich sehr einfach sein will?!

Doch: Gott ist schwierig, er ist so heilig und unantastbar, dass wir uns an ihm regelmäßig die Zähne ausbeißen. Wenn Gott Gott ist, ist es uns nicht möglich ihn letztgültig zu beweisen oder zu verwerfen. Er entzieht sich. Er ist der Heilige, Starke, Wilde, Ungezähmte, Unbequeme. Das Alte Testament verbietet zurecht, sich von diesem Gott ein Bild zu machen, ihn ergreifen zu wollen. Mutig sind jene, die an diesen Gott zu glauben versuchen – Respekt!

Und doch: Der Glaube an Jesus ist eine Revolution. Nicht wir machen uns ein Bild von Gott, sondern Gott selbst zeigt uns sein Bild, seinen Sohn, sein Ebenbild, Jesus. Und wenn der Glaube an Jesus unser Herz erfüllt, dann ist auch dies ein Geschenk Gottes, und wir nennen es Gabe des Heiligen Geistes. Vater, Sohn, Heiliger Geist – damit wir glauben, verstehen, vor Liebe brennen können. Gott macht sich für uns „einfach“ und zugänglich.

Wenn wir also theologisch an der Dreifaltigkeit schrauben, dann nur mit einem einzigen Ziel: Gott kennenlernen zu dürfen. Gott hat es uns ziemlich einfach gemacht, warum also sollten wir es wieder kompliziert machen?


Paul Galles,  Koordinator „bénévolat solidaire“, Young Caritas Luxembourg

Alle "Wegweiser"-Texte finden Sie in unserem Dossier.

Neues Dossier: Oh, Gott! - Eine Jugendkolumne


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wir haben gefragt, Sie haben geantwortet - und uns Lieder, Gebete, Gedanken oder Zitate geschickt, die Ihnen in der aktuellen Situation Mut machen.
Ikone von Claudette Zeimes
Wegweiser zum 7. Sonntag der Osterzeit
Wie jenem sterbendem Vater kommt es Jesus darauf an, den zurückbleibenden Jüngern die Notwendigkeit ans Herz zu legen, dass sie eins bleiben, erklärt Pater Theo Klein in in seinem Wegweiser.
Jesu Fürbitte für die Einheit ist stärker als jede von Menschen verursachte Spaltung.Das Bund mehr ist als die Summe seiner Teile.
Den Heiligen Geist ganz praktisch erfahren
Wir sehen den Heiligen Geist nicht mit unseren Augen und hören ihn nicht mit unseren Ohren und trotzdem ist er präsent in unserem Leben, in unserem Herzen, schreibt Pater Theo Klein SCJ in seinem Wegweiser.
Am 19. September 2010 wurde Kardinal John Henry Newman von Papst Benedikt XVI. im Cofton Park, in Birmingham seliggesprochen.