Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wegweiser zu Pfingsten
Lokales 14.05.2016 Aus unserem online-Archiv
Das will ich auch!

Wegweiser zu Pfingsten

Das wünschte ich mir: ein persönliches Pfingsten!
Das will ich auch!

Wegweiser zu Pfingsten

Das wünschte ich mir: ein persönliches Pfingsten!
Foto:
Lokales 14.05.2016 Aus unserem online-Archiv
Das will ich auch!

Wegweiser zu Pfingsten

Anne CHEVALIER
Anne CHEVALIER
In unserer Zeit, wo Religion sich oft in der Defensive wieder findet, sollte sie sich auf ihr Wesen besinnen: das brennende Herz für Gott, das freudige Staunen über das, was Gott in Jesus Christus für uns getan hat, schreibt Paul Galles in seinem Wegweiser.

Die Menschheitsgeschichte wird durchzogen von unendlich vielen Erfahrungen des Göttlichen.

Staunen, Ehrfurcht, heiliger Respekt, der Versuch zu verstehen und zu glauben! In unserer Zeit, wo Religion sich oft in der Defensive wieder findet, sollte sie sich auf ihr Wesen besinnen: das brennende Herz für Gott, das freudige Staunen über das, was Gott in Jesus Christus für uns getan hat.

Als ich im Alter von 15 Jahren erstmals junge überzeugt lebende Christen traf und ihre Freude spürte, wusste ich: Diese Freude habe ich nicht. Oder anders: Das will ich auch haben! Dieses brennende Herz wünsche ich mir! Ich las in der Bibel, dass an Pfingsten der Heilige Geist in Feuerzungen auf Maria und die Apostel herab gekommen war, die tagelang um die Kraft Gottes gebetet hatten, um in Zeiten der Verfolgung und des Unverständnisses bestehen zu können. Das wünschte ich mir: ein persönliches Pfingsten! Wie die Emmaus-Jünger, die sich fragten: „Brannte uns nicht das Herz?!“

Das will ich auch! So begann mein Weg als Christ. Seitdem habe ich mich oft verbrannt und bin oft gescheitert, bin oft gefallen und so schnell wie möglich wieder auferstanden, um wie Maria und die Apostel inständig um Gottes Geist zu bitten: „Brenne in mir für Gott und seine unendliche Liebe!“ Heiliger Geist, lass mich staunen, danken, mich für das Gute und die Würde einsetzen. Lass es Pfingsten in mir werden.


Paul Galles,  Koordinator „bénévolat solidaire“, Young Caritas Luxembourg

Alle "Wegweiser"-Texte finden Sie in unserem Dossier.

Neues Dossier: Oh, Gott! - Eine Jugendkolumne