Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wegweiser zu Fronleichnam
Lokales 02.06.2018 Aus unserem online-Archiv

Wegweiser zu Fronleichnam

Dieses Bild wurde vor rund 1000 Jahren im Skriptorium des Klosters Echternach gemalt.

Wegweiser zu Fronleichnam

Dieses Bild wurde vor rund 1000 Jahren im Skriptorium des Klosters Echternach gemalt.
Lokales 02.06.2018 Aus unserem online-Archiv

Wegweiser zu Fronleichnam

Vielen ist der alte Prozessions-Brauch bekannt, wenn die Hostie, das heilige Brot, in einer Monstranz durch die Straßen getragen wird, begleitet von Gebeten und Gesängen.

Zehn Tag nach Pfingsten feiert die katholische Kirche das Fest Fronleichnam. Vielen ist der alte Prozessions-Brauch bekannt, wenn die Hostie, das heilige Brot, in einer Monstranz durch die Straßen getragen wird, begleitet von Gebeten und Gesängen.


Alle unsere Wegweiser im Überblick
Wegweiser für die Woche - so nennt  sich eine Rubrik auf wort.lu, die wir jedes Wochenende online stellen. Darin finden Sie einen spirituellen Gedanken, einen wertvollen Wegweiser für die Woche.

Doch was ist der Kern dieses Festes? Gefeiert wird das Sakrament der Eucharistie, die Gläubigen bringen ihre Dankbarkeit zum Ausdruck.

Mir fällt dazu ein Bild ein, das vor rund 1000 Jahren im Skriptorium des Klosters Echternach gemalt wurde. Es stellt die Brotvermehrung dar: Jesus steht in der Mitte und teilt Brot nach rechts und links aus- in einer Welle des Teilens reichen die Jünger das Brot weiter an die hungrigen Menschen.

Was hier in leuchtenden Farben dargestellt wird, ist ein Vorgang, der eigentlich bei jeder Eucharistiefeier geschieht: Jesus schenkt sich selber, in Gestalt des Brotes und des Weines.

Gott hat ein denkbar einfaches und bescheidenes Zeichen ausgewählt, um seine erlösende Liebe und seine Verbundenheit mit dem Menschen auszudrücken: das Brot. Das Bild aus Echternach spricht uns an: Der Blick Jesu geht direkt auf den Betrachter zu. Du darfst an diesem wunderbaren Geschehen teilnehmen, du darfst dich stärken, dich nähren, dich freuen!

Christiane Kremer-Hoffmann, Theologin an der Luxembourg School of Religion & Society