Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wegen Arbeitsunfall: Zugausfälle zwischen Bettemburg und Thionville
Lokales 18.01.2021

Wegen Arbeitsunfall: Zugausfälle zwischen Bettemburg und Thionville

 Auf der Strecke zwischen Bettemburg und Thionville kam es in der Vergangenheit öfters zu Zugunglücken.

Wegen Arbeitsunfall: Zugausfälle zwischen Bettemburg und Thionville

Auf der Strecke zwischen Bettemburg und Thionville kam es in der Vergangenheit öfters zu Zugunglücken.
Foto: AFP
Lokales 18.01.2021

Wegen Arbeitsunfall: Zugausfälle zwischen Bettemburg und Thionville

Wegen eines Arbeitsunfalls kam der Bahnverkehr auf der Linie 90 zwischen Bettemburg und Thionville am Montagmorgen zum Erliegen. Die Strecke ist wieder geöffnet.

(jwi) - Ein Arbeitsunfall brachte am Montagmorgen ab 7:25 Uhr den Zugverkehr zwischen Frankreich und Luxemburg vollständig zum Erliegen. Kurz vor 10 Uhr wurde der Betrieb wieder aufgenommen. 

Laut Polizeibericht verletzte sich ein Mitarbeiter der nationalen Eisenbahngesellschaft CFL bei der Anfahrt eines Zuges. Die Unfalluntersuchung wurde eingeleitet. Der verletzte Bahnmitarbeiter wurde nach der Erstversorgung vor Ort zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht, so die Polizei. 

Neben der Linie 90 waren ebenfalls die Linien des TER zwischen Metz und Luxemburg betroffen. Für die Fahrgäste wurden Ersatzbusse eingerichtet. 

Aus diesem Grund war ebenfalls der CR161 in Düdelingen am Montagmorgen für mehrere Stunden für den Verkehr gesperrt, so ein Sprecher der Polizei auf LW-Nachfrage. 

Die aktuellen Verkehrsinfos finden Sie auf unserer Service-Seite.    

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Leiden der Pendler
Vom 1. Januar an gelten Sicherheits-Einschränkungen für SNCF-Züge in Luxemburg. Dies hat Auswirkungen auf die lothringischen Pendlerzüge.
Weil noch nicht alle französischen Triebwagen mit dem neuen Sicherheitssystem ausgerüstet sind, wird es auf der Linie Thionville Luxemburg eng werden.
Konz: Schiff rammt Eisenbahnbrücke
An der Mosel in Konz fuhr in der Nacht ein Passagierschiff gegen eine Brücke. Das Führerhaus wurde bei dem Aufprall beschädigt. Durch den Unfall kam es zu Ausfällen im Bahnverkehr nach Luxemburg.
Keine Risikostrecke
Eine ganze Reihe von Fragen zu den Zugunglücken im Raum Bettemburg richtet der Abgeordnete David Wagner (Déi Lénk) an den zuständigen Minister. François Bausch verweist hingegen auf die laufenden Untersuchungen.
Der Streckenabschnitt zwischen Bettemburg und Thionville ist laut Minister Bausch kein Risikobereich.