Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Stralsunder Werft baut Moselfähre
Lokales 3 Min. 01.05.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Wasserbillig

Stralsunder Werft baut Moselfähre

So in etwa könnte die neue Fähre, die Wasserbillig mit Oberbillig (D) über die Mosel verbindet, aussehen.
Wasserbillig

Stralsunder Werft baut Moselfähre

So in etwa könnte die neue Fähre, die Wasserbillig mit Oberbillig (D) über die Mosel verbindet, aussehen.
Lokales 3 Min. 01.05.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Wasserbillig

Stralsunder Werft baut Moselfähre

Anne-Aymone SCHMITZ
Anne-Aymone SCHMITZ
Anfang April ging die neue, elektrische Fähre, die Wasserbillig mit Oberbillig (D) über die Mosel verbindet, in Stralsund in den Bau.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Stralsunder Werft baut Moselfähre “.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Stralsunder Werft baut Moselfähre “.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Alte Moselfähre in Wasserbillig
Ein neues Leben für die alte Dieselfähre: "Sankta Maria" soll in Kamerun zum Einsatz kommen. Heute wurde sie für den Transport vorbereitet.
Die Dieselfähre "Sankta Maria I" wird ihre Reise von Luxemburg über Antwerpen nach Kamerun antreten.
Weltpremiere in Stralsund
Mit der "Sankta Maria II", die in wenigen Wochen die Orte Oberbillig (D) und Wasserbillig über den Fluss verbinden wird, wurde in Strahlsund die weltweit erste strom- und solarbetriebene Autofähre zu Wasser gelassen.
Wasserbillig - früher und heute
Wasserbillig ist vor allem wegen des Tanktourismus bekannt. Darüber hinaus hat der Grenzort reiche Vergangenheit. Davon zeugen römische Funde, ein nachgebildeter Zollposten, zwei Bahnhöfe und Straßennamen, die auf die einstige ökonomische Tätigkeit hinweisen.
Dort, wo sich heute täglich die Blechlawinen durch die Grand-Rue schlängeln, verliefen einst die Schienen.
Am Samstag wurde in Wasserbillig und Oberbillig gefeiert bzw. sich erinnert: Seit nunmehr 50 Jahren ist die „Sankta Maria“-Fähre in Betrieb. Ganze 200 Jahre liegt die Trennung der beiden Moseldörfer zurück.
Wasserbillig - Oberbillig (D)
Die Pläne für die neue Moselfähre, die zwischen Wasserbillig und der deutschen Ortschaft Oberbillig pendelt, werden konkreter. Der Oberbilliger Gemeinderat stimmte dem technischen Konzept des neuen Schiffes zu.
So in etwa wird die neue Moselfähre mit Elektroantrieb aussehen.
Eine neue Fähre soll ab dem 1. Januar 2016 die alte "Sankta Maria", die zwischen Wasserbillig und Oberbillig (D) verkehrt, ersetzen. Die beiden Gemeinden investieren insgesamt 1,2 Millionen Euro in das Projekt.
Die Fähre zwischen Wasserbillig und Oberbillig (D) an der Mosel wirft laut dem Bürgermeister der deutschen Gemeinde, Andreas Beiling, Gewinn ab und soll auch weiter im Betrieb bleiben.