Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die neue „Sankta Maria“ schippert auf der Mosel
Lokales 10 10.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Wasserbillig

Die neue „Sankta Maria“ schippert auf der Mosel

Die Autofähre „Santa Maria II” fährt von Wasserbillig nach Oberbillig.
Wasserbillig

Die neue „Sankta Maria“ schippert auf der Mosel

Die Autofähre „Santa Maria II” fährt von Wasserbillig nach Oberbillig.
Foto: Alain Piron
Lokales 10 10.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Wasserbillig

Die neue „Sankta Maria“ schippert auf der Mosel

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Vor einem Monat durfte die „Sankta Maria II“ zum ersten Mal in der Mosel baden. Seit Sonntag ist die strombetriebene Moselfähre nun offiziell in Betrieb.

(asc) - Vor einem Monat durfte sie zum ersten Mal in der Mosel baden, Ende des letzten Monats wurde sie feierlich eingeweiht. Und seit Sonntag ist die strombetriebene Moselfähre „Sankta Maria II“ offiziell in Betrieb.

Täglich wird sie nun wochentags zwischen 6.30 und 20 Uhr und am Wochenende zwischen 9 und 20 Uhr Passagiere, Fahrräder und Fahrzeuge vom deutschen Moselufer in Oberbillig über die Mosel nach Wasserbillig bringen. Nur bei Hochwasser oder wenn das Flusswasser bei eisigem Winterwetter zugefroren ist, muss auch die im deutschen Stralsund gebaute Fähre ausharren, ehe sie wieder ihren Dienst leisten kann.

Ihre Vorgängerin „Sankta Maria I“ kann nun in „Rente“ gehen. Seit dem 30. April 1966 hatte sie ihren Dienst geleistet und so manchen Verkehrsteilnehmern den langen Umweg über die Moselbrücke in Grevenmacher erspart.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Alte Moselfähre in Wasserbillig
Ein neues Leben für die alte Dieselfähre: "Sankta Maria" soll in Kamerun zum Einsatz kommen. Heute wurde sie für den Transport vorbereitet.
Die Dieselfähre "Sankta Maria I" wird ihre Reise von Luxemburg über Antwerpen nach Kamerun antreten.
„Sankta Maria II”
Kein guter Start: Die Elektro-Fähre „Sankta Maria II” muss gleich am ersten Betriebstag wegen einer Störung aussetzen. Die Klappe zur Wasserbilliger Seite lässt sich nicht öffnen. Bis der Schaden repariert ist, übernimmt nochmal die Vorgängerin.
Autofähre Santa Maria II von Wasserbillig nach Oberbillig. (Foto: Alain Piron)
Weltpremiere in Stralsund
Mit der "Sankta Maria II", die in wenigen Wochen die Orte Oberbillig (D) und Wasserbillig über den Fluss verbinden wird, wurde in Strahlsund die weltweit erste strom- und solarbetriebene Autofähre zu Wasser gelassen.
Anfang April ging die neue, elektrische Fähre, die Wasserbillig mit Oberbillig (D) über die Mosel verbindet, in Stralsund in den Bau.
So in etwa könnte die neue Fähre, die Wasserbillig mit Oberbillig (D) über die Mosel verbindet, aussehen.
Bei dem Hubschrauberabsturz in Mülheim an der Mosel wurde wie durch ein Wunder niemand verletzt. Der Luxemburger Pilot und sein Passagier konnten vor dem Aufschlag aus der Maschine in die Mosel springen. Der Helikopter konnte aus dem Wasser gezogen werden.