Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Was tun bei einer Vergiftung?: Hilfe im Notfall
Lokales 03.06.2015 Aus unserem online-Archiv

Was tun bei einer Vergiftung?: Hilfe im Notfall

Unter der Nummer 8002-5500 ist die belgische Spezialklinik rund um die Uhr erreichbar.

Was tun bei einer Vergiftung?: Hilfe im Notfall

Unter der Nummer 8002-5500 ist die belgische Spezialklinik rund um die Uhr erreichbar.
(Foto: Shutterstock)
Lokales 03.06.2015 Aus unserem online-Archiv

Was tun bei einer Vergiftung?: Hilfe im Notfall

Im Falle einer Vergiftung können die Einwohner Luxemburgs ab sofort eine kostenlose Notrufnummer wählen.

(stb) - Am Dienstag unterzeichneten das luxemburgische und das belgische Gesundheitsmnisterium ein Kooperationsabkommen, das es nun auch den Einwohnern Luxemburgs ermöglicht, im Falle einer Vergiftung eine kostenlose Notrufnummer (8002-5500) zu wählen. Die belgische Spezialklinik für Vergiftungen steht ab sofort Betroffenen mit Rat und Tat rund um die Uhr zur Verfügung. Der Anrufer wird automatisch verbunden, ohne eine Vorwahl wählen zu müssen. 

Eine Direktive der Europäischen Union verpflichtet jedes Mitgliedsland eine Notrufnummer für den Fall einer Vergiftung einzurichten. Die Einrichtung einer eigenen Hotline wäre für Luxemburg aber zu teuer gewesen. Stattdessen bezahlt der luxemburgische Staat jetzt jährlich 198.000 Euro, um sich die Dienste der belgischen Spezialklinik für Vergiftungen zu sichern. 

Die Vorteile einer Kooperation mit dem belgischen Gesundheitsministerium sind das hohe Ansehen der belgischen Spezialisten, die Mehrsprachigkeit der Mitarbeiter (Französisch, Englisch oder Niederländisch) und eine fast identische Produktpalette bei Medikamenten und chemischen Produkten. Dies erlaubt eine adäquate Einschätzung der Vergiftung.