Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Was lange währt, wird endlich gut
Lokales 7 03.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Stand der Arbeiten auf der A13

Was lange währt, wird endlich gut

Lokales 7 03.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Stand der Arbeiten auf der A13

Was lange währt, wird endlich gut

Luc EWEN
Luc EWEN
Auf der Saarautobahn soll der Verkehr in spätestens drei Wochen beim Bypass Hellingen umgeleitet werden. Nichts Neues gibt es indes von der Auffahrt Frisingen zu vermelden, die mittlerweile einem englischen Rasen ähnelt.

(L.E.) - Auch wenn die Bilder an einen Rasen erinnern, so zeigen sie doch die Autobahnauffahrt bei Frisingen, die aufgrund ungeklärter Besitzverhältnisse noch immer ungenutzt ist. Auf Nachfrage beim Infrastrukturministerium war hierzu nichts Neues zu erfahren. Allerdings heißt es, dass auf der gleichen Autobahn A13, beim Bypass Hellingen, die Arbeiten zügig voranschreiten.

Je nach Wetterverhältnissen soll der Verkehr in spätestens drei Wochen zwischen dem Bettemburger Kreuz und dem jetzigen Autobahnende vor dem provisorischen Kreisverkehr umgeleitet werden. So können rechts von der A13 Richtung Schengen Anpassungsarbeiten vorgenommen werden. „Außer einer leicht veränderten Verkehrssituation, ändert sich für die Nutzung nichts“, so Sprecherin Dany Frank.

Der Bypass wird noch bis Ende August oder Anfang September bestehen bleiben. Danach wird die neue Teilstrecke zwei bis drei Monate lang nur auf einer Seite in beide Richtungen befahrbar sein. So lange dauern die Anpassungsarbeiten auf der anderen Streckenseite. An einigen Wochenenden wird es dann zu Vollsperrungen kommen.

Spätestens Anfang Dezember soll die Autobahn dann zweispurig in beide Richtungen eröffnet werden. Für die neue Autobahnauffahrt gilt dies aber erst nach den Sommerferien 2017. Dann geht auch der definitive Kreisverkehr auf der N13 in Betrieb.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Saarautobahn ist seit Freitag fertig, oder zumindest fast. Seit den ersten Planungen in den 1960er-Jahren ist viel Zeit vergangen und doch fehlt noch die Auffahrt bei Frisingen.
l’échangeur N°9 Hellange sur l’A13  mis en service, Foto Lex Kleren
Es gibt eine gute Nachricht über die Saarautobahn und eine schlechte. Die gute - das Teilstück bei Hellingen wird bald vierspurig befahrbar sein. Die schlechte - die Auffahrt bei Frisingen wird weiterhin geschlossen bleiben.
Die Arbeiten sind mittlerweile weiter fortgeschritten, als hier auf dem Foto zu sehen ist.
Demnächst wird es möglich sein von Schengen über die Saarautobahn bis zum Bettemburger Kreuz zu fahren, ohne bei Hellingen durch den Kreisverkehr zu müssen.
Der von vielen Autofahren verwünschte Bypass in Hellingen wird spätestens nach den Sommerferien Geschichte sein. Die Arbeiten kommen zur Zeit gut voran. Voraussichtlich im Sommer 2017 sollen auch die Arbeiten an den Verteilern abgeschlossen sein.
Der Bypass in Hellingen soll bis Ende des Sommers überflüssig werden.
Autobahnsperrungen am Wochenende
An diesem Wochenende sollten die Autofahrer entlang den Autobahnen A1, A3, A7 und A13 etwas Mehr Zeit einplanen. Die Mitarbeiter der Straßenbauverwaltung werden ab Freitagabend bis Montagmorgen umfangreiche Arbeiten durchführen. Es kommt zu Vollsperrungen.
Die zweite Hälfte der "Jonction Grünewald" bekommt einen neuen Fahrbahnbelag.