Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Was hinter den Namen der Luxemburger Gemeinden steckt
Lokales 1 5 Min. 31.12.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Interaktive Karte

Was hinter den Namen der Luxemburger Gemeinden steckt

Epternacum, eine frühe Bezeichnung von Echternach, gilt als älteste Stadt des Landes. In der Burg Lucilinburhuc lag die Keimzelle der heutigen Hauptstadt. In monte Viennense ist heute als Vianden bekannt, Callidovilla war der Vorläufer der Gemeinde Kehlen.
Interaktive Karte

Was hinter den Namen der Luxemburger Gemeinden steckt

Epternacum, eine frühe Bezeichnung von Echternach, gilt als älteste Stadt des Landes. In der Burg Lucilinburhuc lag die Keimzelle der heutigen Hauptstadt. In monte Viennense ist heute als Vianden bekannt, Callidovilla war der Vorläufer der Gemeinde Kehlen.
Grafik/Fotos: Luxemburger Wort
Lokales 1 5 Min. 31.12.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Interaktive Karte

Was hinter den Namen der Luxemburger Gemeinden steckt

Jörg TSCHÜRTZ
Jörg TSCHÜRTZ
Was haben Clerf, Dippach und Wiltz gemeinsam? Wer war der erste Düdelinger „Dorfhäuptling“? Auf unserer interaktiven Karte erfahren Sie, was sich hinter den Namen der 102 Gemeinden in Luxemburg verbirgt – und noch einiges mehr.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Was hinter den Namen der Luxemburger Gemeinden steckt “ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dornröschenschlaf statt Dynamik
Eine Fusion der Gemeinden rund um den Obersauerstausee scheint heute weiter entfernt als vor einigen Jahren.
Die beiden Ostgemeinden wollen ihre Kräfte künftig bündeln - im Frühjahr werden die Einwohner nach ihrer Meinung gefragt.
Landschaftsfotos der Ortschaften Bous, Scheuerberg, Waldbredimus und Trintingen / Foto: Steve HOPP
Pascale Hansen, Bürgermeisterin von Bettendorf und Sprecherin für die Nordstadfusion, fordert von der Regierung konkrete finanzielle Zusagen.
Sentier Adrien Ries, Wandertour rund um die Nordstad, Natur, Panoramabilder / Foto: Nico MULLER
Die Bannwiechter sorgen für Ruhe und Ordnung in den Gemeinden. Wie genau die Arbeit aussieht, erklärt der Garde champêtre Steve Hatto.
09/07/2021 , Reportage Bannwiechter , Mersch , Steve Hatto , © Laurent Blum