Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Warum nicht beides am selben Tag?
Leitartikel Lokales 2 Min. 23.11.2022
Exklusiv für Abonnenten
Superwahljahr 2023

Warum nicht beides am selben Tag?

Im kommenden Jahr müssen die Wähler gleich zweimal hintereinander zu den Urnen.
Superwahljahr 2023

Warum nicht beides am selben Tag?

Im kommenden Jahr müssen die Wähler gleich zweimal hintereinander zu den Urnen.
Foto: Caroline Martin
Leitartikel Lokales 2 Min. 23.11.2022
Exklusiv für Abonnenten
Superwahljahr 2023

Warum nicht beides am selben Tag?

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Ein Jahr mit zwei Urnengängen und wenig politischen Weichenstellungen steht Luxemburg bevor. Besser wäre ein Superwahltag gewesen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Warum nicht beides am selben Tag?“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Dreierkoalition wird weitermachen, wenn sich die Sonndesfro am Wahlabend 2023 bestätigt. Während der CSV fünf weitere Oppositionsjahre drohen, ist der Führungsanspruch in der Koalition offen.
12/06/2022, DP Kongress, Bertrange, Politik, Photo: Blum Laurent , © Laurent Blum
Neues Logo vorgestellt
Vierfarbig statt eintönig ist das neue Logo der CSV. Dafür gibt es gute Gründe. Das gilt auch für das Festhalten an den Werten der Partei.
Neues Logo / Foto: Elena Arens
Die Teilnahme von Nicht-Luxemburgern an den Kommunalwahlen steigt seit 1999 konstant an. Laut einer Studie des Cefis waren 2017 knapp 23 Prozent der hier lebenden Ausländer in den Wählerlisten eingetragen. 2011 waren es 17 Prozent.
Für fast die Hälfte der Wähler ist das Thema Wohnungsbau wahlentscheidend. Allerdings sind sie mehrheitlich auch überzeugt, dass keine Partei die Schieflage am Luxemburger Wohnungsmarkt wirklich begradigen kann.
Fonds du Logement. Sozialer Wohnungsbau. Logement. Wohnen. Differdange, Cité Hondsbësch, Studentenwohnungen.Photo: Guy Wolff