Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Warum ich die Wohnung dieses Jahr nicht weihnachtlich schmücke
Lokales 03.12.2022
Weihnachtsgazettchen

Warum ich die Wohnung dieses Jahr nicht weihnachtlich schmücke

In diesem Jahr wird auf Weihnachtsschmuck verzichtet.
Weihnachtsgazettchen

Warum ich die Wohnung dieses Jahr nicht weihnachtlich schmücke

In diesem Jahr wird auf Weihnachtsschmuck verzichtet.
Foto: Chris Karaba/LW-Archiv
Lokales 03.12.2022
Weihnachtsgazettchen

Warum ich die Wohnung dieses Jahr nicht weihnachtlich schmücke

Glenn SCHWALLER
Glenn SCHWALLER
Von absurd bis witzig: In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen rund um Weihnachten. Heute geht es um den Bruch mit einer Tradition.

Eigentlich gehört es genauso zur Weihnachtszeit wie Adventsmärkte oder Glühwein - das Schmücken der Wohnung mit der entsprechenden Weihnachtsdeko. Angefangen bei kleinen Schmuckobjekten wie Kerzen oder Lichtern bis hin zum großen Weihnachtsbaum, der oftmals den ganzen Raum in festliche Stimmung versetzt: eine Wohnung ohne Weihnachtsdekoration, für viele Menschen kaum denkbar.

In diesem Jahr verzichte ich aber auf das Schmücken der Wohnung. Kein Weihnachtsbaum, keine Kerzen, keine Lichter. Wer die Wohnung betritt, wird unter keinen Umständen merken, dass wir uns gerade mitten in der Adventszeit befinden.

Das Weihnachtsschmücken muss in diesem Jahr leider auf der Strecke bleiben.

Falls Sie sich nun fragen, warum ich in diesem Jahr gänzlich auf Weihnachtsschmuck verzichte, ist die Antwort recht einfach. Nein, ich bin kein Weihnachtsmuffel, der es aus Prinzip ablehnt, die Wohnung zu schmücken. Eigentlich mag ich die festliche Stimmung am Jahresende. Ich kann Menschen gar nicht verstehen, die dieser Jahreszeit nichts abgewinnen können.


Adventskalender zum Selbstbasteln machen nur Spaß, wenn man sie verschenkt.
Mission (fast) impossible
In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen rund um Weihnachten. Heute geht es um den Feind im Adventskalender.

Nein, der Grund ist ein ganz anderer. Es liegt nämlich schlicht daran, dass ich in eine neue Wohnung ziehe. Neben dem Umzugsstress, den dies ohnehin mit sich bringt, muss der zusätzliche Aufwand, den das Weihnachtsschmücken mit sich bringen würde, in diesem Jahr leider auf der Strecke bleiben.

Den Blick habe ich aber bereits nach vorne gerichtet. Was ich in diesem Jahr verpasse, wird im kommenden Jahr dann nämlich im doppelten Maße nachgeholt. Dann wird die bis dahin nicht mehr so neue Wohnung in ein weihnachtliches Paradies verwandelt. Ich freue mich jetzt schon darauf!

Hier finden Sie die gesammelten Gazettchen-Kolumnen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Weihnachtsgazettchen
Von absurd bis witzig: In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen rund um Weihnachten. Heute geht es um zu viel Kitsch.
Die bunt beleuchtete Fassade und die laute Musik werde ich so schnell nicht vergessen.
Weihnachtsgazettchen
In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen rund um Weihnachten. Heute geht es um Port-Wein.
A Douro Port of the 19th century of the antique liquor collection of Bay van der Bunt of the Netherlands is seen in Breda February 16, 2012. The Dutch antique trader is selling his collection of over 5,000 unopened bottles of Cognac and other liquors, which he claims is the biggest of its kind. REUTERS/Michael Kooren (NETHERLANDS - Tags: BUSINESS SOCIETY)
Von absurd bis witzig: In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen rund um Weihnachten. Heute geht es um die Weihnachtsdekoration.
Weihnachtsgazettchen
In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen rund um Weihnachten. Heute geht es um den Feind im Adventskalender.
Adventskalender zum Selbstbasteln machen nur Spaß, wenn man sie verschenkt.