Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Test-SMS und Sirenenprobe am Montag
Lokales 03.07.2022
Warnstrategie

Test-SMS und Sirenenprobe am Montag

In 15 Gemeinden im Osten des Landes wird das SMS-Warnsystem getestet.
Warnstrategie

Test-SMS und Sirenenprobe am Montag

In 15 Gemeinden im Osten des Landes wird das SMS-Warnsystem getestet.
Foto: Shutterstock
Lokales 03.07.2022
Warnstrategie

Test-SMS und Sirenenprobe am Montag

Anfang der Woche führt die Regierung einen weiteren Test des Katastrophen-Warnsystems durch.
Die Sirenen werden ab Juli auch auf dem Gebiet der Stadt Luxemburg monatlich getestet.
Die Sirenen werden ab Juli auch auf dem Gebiet der Stadt Luxemburg monatlich getestet.
Foto: Pierre Matgé

(TJ) - Am Montag führt die Regierung einen weiteren Test des nationalen Warnsystems für Katastrophen und Notfälle durch. 

Im ganzen Land wird der monatliche Sirenentest um 12 Uhr erfolgen, zudem erhalten Personen, die sich in 15 ausgewählten Gemeinden im Osten des Landes aufhalten, eine Test-SMS mit folgendem Inhalt: 

"LU-ALERT / ALERTE TEST / NO ACTION REQUIRED / AUCUNE ACTION REQUISE / KEINE HANDLUNG ERFORDERLICH / INFOS: GD.LU/LU-ALERT"

Die Empfänger müssen nichts tun, auch werden keinerlei Daten über die Empfänger erhoben. Im Gegenzug wird die Bevölkerung aufgerufen, ihr Feedback an die E-Mail-Adresse lu-alert@mi.etat.lu zu schicken. Neu ist, dass ab Juli auch auf dem Territorium der Stadt Luxemburg die Sirenen an jedem ersten Monat des Monats getestet werden.

Die für den Test ausgewählten Gemeinden sind:

  • Ernztalgemeinde
  • Nommern
  • Waldbillig
  • Fels
  • Heffingen
  • Fischbach
  • Junglinster
  • Betzdorf
  • Reisdorf
  • Befort
  • Berdorf
  • Consdorf
  • Echternach
  • Rosport-Mompach
  • Bech  

Die Verantwortlichen weisen darauf hin, dass die SMS nicht bei allen Empfängern zeitgleich eingehen wird. Auch kann nicht gewährleistet werden, dass ausnahmslos alle Personen die SMS erhalten. Deswegen arbeitet man an einem System mit mehreren Warnkanälen. Am 2. Mai war das SMS-Warnsystem auf nationaler Ebene getestet worden.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

SMS-Katastrophenwarnsystem
Die Überschwemmungen am Freitagabend im Nord-Osten des Landes zeigten: Eine frühzeitige Katastrophenwarnung ist nicht immer möglich. Doch die Regierung ist dabei, ein Warnsystem auszuarbeiten.
Eine SMS hätte diesen Schaden wohl kaum verhindert. Doch künftig soll es möglich sein, via SMS zu warnen.