Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Wahrscheinlich brauchen wir eine dritte Dosis im Herbst"
Lokales 2 Min. 07.07.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Dr. Thérèse Staub

"Wahrscheinlich brauchen wir eine dritte Dosis im Herbst"

Dr. Thérèse Staub ist die Präsidentin des Conseil supérieur des maladies infectieuses in Luxemburg. Sie spricht sich für eine Impfung der jüngeren Bevölkerung aus. Noch sind die Vakzine aber nicht für Kinder unter zwölf Jahren zugelassen.
Dr. Thérèse Staub

"Wahrscheinlich brauchen wir eine dritte Dosis im Herbst"

Dr. Thérèse Staub ist die Präsidentin des Conseil supérieur des maladies infectieuses in Luxemburg. Sie spricht sich für eine Impfung der jüngeren Bevölkerung aus. Noch sind die Vakzine aber nicht für Kinder unter zwölf Jahren zugelassen.
Foto: Christophe Olinger
Lokales 2 Min. 07.07.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Dr. Thérèse Staub

"Wahrscheinlich brauchen wir eine dritte Dosis im Herbst"

Angesichts der Corona-Mutationen könnte es sein, dass die Bevölkerung nach Beginn des Schuljahres eine weitere Impfung braucht. Mehr im Interview.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „"Wahrscheinlich brauchen wir eine dritte Dosis im Herbst"“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dr. Gérard Schockmel zur Wirksamkeit der Impfstoffe in einer vierten Welle. „Die aktuellen Impfstoffe schützen auch gegen Varianten“, sagt der Infektiologe.
Die Virusausbreitung weltweit erfolgt hauptsächlich durch ungeimpfte Personen und sie sind es auch, die schwer erkranken, sagt Dr. Gérard Schockmel.
Xavier Bettel im Krankenhaus
Der Regierungschef befindet sich weiterhin in klinischer Behandlung. Welche Konsequenzen hat dies für das politische Geschäft?
Fragen an Dr. François Hentges
Der Heuschnupfen ist da - und Covid-19 noch nicht weg. Wir haben Dr. François Hentges, Allergologe beim CHL, einige aktuelle Fragen gestellt.