Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wachschutz an der Tankstelle war illegal: „Schmitt Security“ rechtskräftig verurteilt
Lokales 24.11.2015 Aus unserem online-Archiv

Wachschutz an der Tankstelle war illegal: „Schmitt Security“ rechtskräftig verurteilt

An der Tankstelle in Leudelingen sollte ein privates Sicherheitsunternehmen spätnachts für Ordnung und Sicherheit sorgen.

Wachschutz an der Tankstelle war illegal: „Schmitt Security“ rechtskräftig verurteilt

An der Tankstelle in Leudelingen sollte ein privates Sicherheitsunternehmen spätnachts für Ordnung und Sicherheit sorgen.
Foto: Steve Remesch
Lokales 24.11.2015 Aus unserem online-Archiv

Wachschutz an der Tankstelle war illegal: „Schmitt Security“ rechtskräftig verurteilt

Auch in zweiter Instanz ist am Dienstag eine Sicherheitsfirma aus Wasserbillig wegen illegaler Wachschutzdienste verurteilt worden. Die Entscheidung des Appellationshofes dürfte weitreichende Konsequenzen für die Sicherheitsbranche haben.

(str) - Auch in zweiter Instanz wurde am Dienstag eine Sicherheitsfirma aus Wasserbillig wegen illegaler Wachschutzdienste verurteilt. „Security Service Schmitt“ war beschuldigt worden, an einer Tankstelle Objekt- und Personenschutz ausgeführt zu haben - ohne die erforderliche Genehmigung für derartige Wachschutzdienste.

Genau wie in erster Instanz verurteilten die Richter die Firma zu einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro. Der Geschäftsführer und Verwaltungsratsvorsitzende Konstantin R. muss zudem ein Bußgeld in Höhe von 3000 Euro bezahlen, die beiden anderen Verwaltungsratsmitglieder Wolfgang und Hermann S. je 2000 Euro. Zu den Geldbußen kommen jeweils Verfahrenskosten hinzu.

Das Appellationsgericht hat somit klargestellt, dass Personenschutz sich nicht nur auf Bodyguard-Aufgaben beschränkt und, dass Objektschutz bereits mit der Abschreckung beginnt. Firmen ohne Zulassung des Justizministeriums dürfen daher keine solchen Dienste anbieten.

Am Dienstag hat der Appellationshof zudem auch das Urteil gegen "Security-Service 4 You“ aus Strassen bestätigt. Somit ist auch diese Verurteilung wegen illegaler Wachschutzdienste beim "Public-Viewing" zur WM in Monnerich und beim Weihnachtsmarkt in Petingen rechtskräftig.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema