Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vorsicht beim Kontakt mit Vulnerablen weiter angesagt
Lokales 01.07.2022
Corona-Maßnahmen

Vorsicht beim Kontakt mit Vulnerablen weiter angesagt

Beim Kontakt mit gesundheitlich schwächeren oder alten Menschen sollten einige Vorsichtsmaßnahmen nicht außer Acht gelassen werden.
Corona-Maßnahmen

Vorsicht beim Kontakt mit Vulnerablen weiter angesagt

Beim Kontakt mit gesundheitlich schwächeren oder alten Menschen sollten einige Vorsichtsmaßnahmen nicht außer Acht gelassen werden.
Foto: Shutterstock
Lokales 01.07.2022
Corona-Maßnahmen

Vorsicht beim Kontakt mit Vulnerablen weiter angesagt

Frederik WEMBER
Frederik WEMBER
Masken, Handhygiene und Schnelltests sind beim Kontakt mit älteren und gefährdeten Personen nach wie vor sinnvoll, so Corinne Cahen.

Auch wenn die Zahl der mit Corona Infizierten zuletzt stieg, stimmten sowohl der Ministerrat als auch die Gesundheitskommission angesichts milder Krankheitsverläufe weitgehenden Lockerungen zu. Der Präsident der Gesundheitskommission, Mars di Bartolomeo, betonte allerdings bereits, es gäbe bezüglich der Vorsichtsmaßnahmen „keinen Grund, die Basisreflexe nicht länger beizubehalten.“


a group of four young trainee nurses including male and female nurses , walk away from camera down a hospital corridor . They are wearing uk nurse uniforms of trousers and tunics.
Damit sind die meisten Corona-Maßnahmen Geschichte
Nach dem Ende der Maskenpflicht im öffentlichen Transport kommt es nun zu weiteren Lockerungen.

Familienministerin Corinne Cahen erinnert nun zusätzlich, besondere Vorsicht beim Kontakt mit älteren oder besonders gefährdeten Personen walten zu lassen. Zu den Schutzmaßnahmen zählen neben dem Tragen einer Maske und Handhygiene auch Abstand halten, Lüften sowie kontrolliertes Niesen in die Armbeuge.

Die Durchführung eines Antigen-Schnelltests ist zwar nicht mehr obligatorisch, wird aber vom Ministerium dennoch dringend empfohlen. Zu diesem Zweck wird die Regierung den Betreibern von Alters- und Pflegeheimen, mobilen Hilfs- und Pflegediensten sowie Tagesbetreuungsstätten für ältere Menschen diese weiterhin zur Verfügung stellen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.