Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vormundschaftsrichter erneut auf der Anklagebank
Lokales 2 Min. 08.02.2022
Exklusiv für Abonnenten
Prozess neu angesetzt

Vormundschaftsrichter erneut auf der Anklagebank

Hat ein Vormundschaftsrichter einen befreundeten Anwalt bevorteilt? Entsprechenden Gerüchten wird nun in einem Prozess nachgegangen.
Prozess neu angesetzt

Vormundschaftsrichter erneut auf der Anklagebank

Hat ein Vormundschaftsrichter einen befreundeten Anwalt bevorteilt? Entsprechenden Gerüchten wird nun in einem Prozess nachgegangen.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 2 Min. 08.02.2022
Exklusiv für Abonnenten
Prozess neu angesetzt

Vormundschaftsrichter erneut auf der Anklagebank

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Wie eng darf die Freundschaft zwischen Anwalt und Richter sein, wenn sie gemeinsam Fälle bearbeiten? Oder umgekehrt: Dürfen Richter und Anwalt auch gemeinsam Fälle bearbeiten, wenn sie beste Freunde sind? Mit diesen Fragen befasst sich derzeit eine hauptstädtische Strafkammer.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Vormundschaftsrichter erneut auf der Anklagebank“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Täglich müssen sich Straftäter vor Gericht verantworten. Das "Luxemburger Wort" ist bei vielen Prozessen dabei. Ein Überblick.
Gericht - Prozesser - Photo : Pierre Matgé
Weil er eine Beziehung zu einer Schutzbefohlenen unterhielt, war ein ehemaliger Vormundschaftsrichter im Juli 2017 zu einer sechsmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Schadenersatz an die Eltern der Frau muss er jedoch nicht zahlen.
Der Einspruch der Eltern wurde abgewiesen.
Die Schadenersatzforderung der Eltern der jungen Frau, mit der ein Vormundschaftsrichter ein unerlaubtes Verhältnis hatte, war in erster Instanz zurückgewiesen worden. Am Montag wurde der Fall nun vor dem Appellationshof verhandelt.
Der Ex-Vormundschaftsrichter war in erster Instanz zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.
Sechs Monate Haft auf Bewährung. So lautete am Donnerstag das Urteil in erster Instanz gegen Sandro L. Der ehemalige Vormundschaftsrichter musste sich wegen Amtsmissbrauchs vor Gericht verantworten.
21.09.12 cite judiciaire luxembourg, justice gericht luxemburg, justiz, gerechtigkeit,  , photo: Marc Wilwert
Haftstrafe gegen Ex-Magistraten gefordert
Wegen Amtsmissbrauchs hat die Staatsanwaltschaft gestern eine exemplarische Strafe für den ehemaligen Vormundschaftsrichter Sandro L. gefordert.
21.09.12 cite judiciaire luxembourg, justice gericht luxemburg, justiz, gerechtigkeit,  , photo: Marc Wilwert
Vorwurf des Amtsmissbrauchs
Wegen illegaler Einflussnahme muss sich am Montagnachmittag der ehemalige Vormundschaftsrichter Sandro L. vor dem Bezirksgericht Luxemburg verantworten.
Am Montagnachmittag wird sich ein Richter vor Richtern verantworten müssen.
Vormundschaft in Luxemburg
Die Justiz und ihre Maßnahmen zum Schutz unmündiger Personen stehen derzeit in der Kritik. Die Diskussion ist nicht neu, aber ein sachliche Auseinandersetzung damit ist oft schwierig.