Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vorläufige Festnahme: Mit Buschmesser und Schreckschusspistolen unterwegs
Lokales 19.05.2017

Vorläufige Festnahme: Mit Buschmesser und Schreckschusspistolen unterwegs

Der Tatverdächtiger wurde zwecks Vorführung beim Untersuchungsrichter vorläufig festgenommen.

Vorläufige Festnahme: Mit Buschmesser und Schreckschusspistolen unterwegs

Der Tatverdächtiger wurde zwecks Vorführung beim Untersuchungsrichter vorläufig festgenommen.
Foto: LW-Archiv
Lokales 19.05.2017

Vorläufige Festnahme: Mit Buschmesser und Schreckschusspistolen unterwegs

Laurence BERVARD
Laurence BERVARD
Am Donnerstag wurde ein mutmaßlicher Autodieb festgenommen, der in Esch-Alzette mit einem gestohlenen Wagen mehrere Fahrzeuge beschädigt hatte. Was er mit einem Buschmesser und Schreckschusspistolen vorhatte, bleibt offen.

(lb) - Am Donnerstagabend wurde eine Polizeistreife gegen 21.30 Uhr auf ein beschädigtes Fahrzeug in der Rue Victor Hugo in Esch-Alzette aufmerksam - es sollte sich herausstellen, dass das Auto am selben Tag in Frankreich gestohlen worden war.

Der Fahrer besagten Fahrzeuges war gegen einen geparkten Wagen gefahren, der daraufhin gegen einen weiteren Wagen geschleudert wurde und auch diesen beschädigte. Das Beunruhigende: Im inneren des gestohlenen Fahrzeuges sahen die Beamten eine Waffe.

Vom Fahrer fehlte anfangs jede Spur. Doch das sollte sich bald ändern. Der Wagen wurde nämlich plötzlich von der anderen Straßenseite aus per Funkfernbedienung geöffnet. Die Beamten erblickten den mutmaßlichen Fahrer des Wagens. Sie zögerten nicht lange und forderten den Mann sofort auf, sie zwecks Klärung der Umstände auf die Dienststelle zu begleiten.

Daraufhin griff der Mann die Beamten an und setzte sich heftig zur Wehr. Ein Polizist wurde verletzt. Bei der anschließenden Fahrzeugdurchsuchung wurden unter anderem eine Gaspistole, ein Buschmesser und ein Plastikrevolver sichergestellt.

Weitere Untersuchungen ergaben, dass der Mann ebenfalls keinen gültigen Führerschein besaß.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden sämtliche Gegenstände beschlagnahmt. Der Tatverdächtiger wurde zwecks Vorführung beim Untersuchungsrichter vorläufig festgenommen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema