Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vor Gericht: Diskussionen um eine Vergewaltigung
Lokales 15.01.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Vor Gericht: Diskussionen um eine Vergewaltigung

Das Urteil ergeht am 9. Februar.

Vor Gericht: Diskussionen um eine Vergewaltigung

Das Urteil ergeht am 9. Februar.
Foto: Guy Jallay
Lokales 15.01.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Vor Gericht: Diskussionen um eine Vergewaltigung

Sophie HERMES
Sophie HERMES
In erster Instanz war ein ehemaliger Lehrer wegen sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen zu acht Jahren auf Bewährung verurteilt worden. Nun stand das Berufungsverfahren an.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Vor Gericht: Diskussionen um eine Vergewaltigung“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Im Prozess gegen den ehemaligen Lehrer aus Bissen, dem unsittliches Verhalten vorgeworfen wird, ergeht am Dienstag das Berufungsurteil. In erster Instanz war er zu acht Jahren Haft verurteilt worden.
Der Mann war nach Bekanntwerden der Vorwürfe versetzt und suspendiert worden.
Vergewaltigung eines Minderjährigen
Nach einem Freispruch in erster Instanz wurde am Dienstag der 61-jährige Ex-Pfarrer aus Belair in zweiter Instanz zu einer Haftstrafe von sieben Jahren verurteilt. Die Strafe wird komplett zur Bewährung ausgesetzt.
Das Berufungsgericht verurteilte Emile A. gestern zu sieben Jahren Haft.