Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vor einem Jahr trat Roberto Traversini zurück
Lokales 4 Min. 18.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Vor einem Jahr trat Roberto Traversini zurück

Roberto Traversini erklärte sich am 18. September 2019 vor der Presse. Zwei Tage danach trat er zurück.

Vor einem Jahr trat Roberto Traversini zurück

Roberto Traversini erklärte sich am 18. September 2019 vor der Presse. Zwei Tage danach trat er zurück.
Foto: Chris Karaba/Lw-Archiv
Lokales 4 Min. 18.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Vor einem Jahr trat Roberto Traversini zurück

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Die Gartenhäuschen-Affäre ist ein Jahr alt. Während die Ermittlungen um den ehemaligen Differdinger Bürgermeister Roberto Traversini andauern, hat letzterer sich beruflich neu orientiert.

„Den Trainer.lu“. So heißt die neue Internetseite von Roberto Traversini. Dort bietet er seit Kurzem seine Dienste als persönlicher Sportcoach an. 

Er weist unter anderem auf seine Erfahrung als Fußballtrainer hin. Seine politische Karriere erwähnt er nicht. 

Die nahm vor genau einem Jahr ein abruptes Ende.

Aufgrund der sogenannten Gaardenhaischen-Affäre kündigte er am 20. September seinen Rücktritt als Differdinger Bürgermeister an. Dies mit dem Satz: „Das bin ich den Bürgern schuldig.“ 

Die Vorwürfe 

Am selben Tag, nur kurze Zeit später, gab die Staatsanwaltschaft bekannt, dass sie Ermittlungen gegen ihn eingeleitet hatte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Differdingen und der Wohnungsmarkt
80 neue Wohnungen soll der neue Service logement der Stadt Differdingen demnächst verwalten. Die entstehen dort, wo einst der Hadir-Turm stand.
Noch ist neben dem Shopping Center Opkorn eine Baugrube. Bürgermeisterin Christiane Brassel-Rausch erklärt warum die Stadt hier 80 Wohnungen gekauft hat.