Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Von Pont Adolphe bis Royal-Hamilius: Die neun spektakulärsten Baustellen in der Hauptstadt
Lokales 16 01.09.2015

Von Pont Adolphe bis Royal-Hamilius: Die neun spektakulärsten Baustellen in der Hauptstadt

Ob städtische, staatliche oder private Baustellen: An allen Ecken und Enden unserer Hauptstadt rollen die Bagger, das Stadtbild verändert sich rasant. Ein Blick auf die spannendsten Bauvorhaben in Luxemburg-Stadt.

(DL) - „Eine Stadt, die sich verändert, ist eine Stadt, die sich entwickelt.“ Nicht ohne Grund ist diese Aussage in den vergangenen Jahren zum Leitbild der Stadt Luxemburg geworden. Ob städtische, staatliche oder private Baustellen: An allen Ecken und Enden unserer Hauptstadt rollen die Bagger, das Stadtbild verändert sich rasant.

Derweil die Großbaustelle Tram noch bevorsteht, sind andere bereits fortgeschritten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Viadukt Pulvermühle: eine Großbaustelle mit Haken
Seit 2009 werden der Eisenbahn-Viadukt über dem Alzettetal, die Weiterführung auf dem dahinter gelegenen „Perré“ sowie der unterhalb des Boulevard d'Avranches gelegene Tunnel ausgebaut. Eine Megabaustelle voller Herausforderungen - und mit unangenehmen Überraschungen.
Bis zu 60 Meter tief unter der Stadt hindurch
Nach der Fertigstellung der neuen Kläranlage in Beggen steht in der Hauptstadt ein weiteres Mammutprojekt im Bereich der Abwasserbehandlung bevor: Am Montag beginnen die Vorbereitungen für den Bau eines 6,2 Kilometer langen und zwei Meter dicken Kollektors, der das Abwasser unter der Stadt hindurch von Bonneweg nach Beggen leitet.
Die Kläranlage in Bonneweg ist veraltet und wird nach dem Bau des Kollektors zur neuen Kläranlage in Beggen geschlossen.