Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vom Weltrekordler zum Wahrzeichen
115 Jahre hat der Pont Adolphe auf dem Buckel. Dank einer Generalüberholung ist er dennoch gut in Schuss.

Vom Weltrekordler zum Wahrzeichen

Foto: Pierre Matgé
115 Jahre hat der Pont Adolphe auf dem Buckel. Dank einer Generalüberholung ist er dennoch gut in Schuss.
Lokales 1 4 Min. 24.07.2018

Vom Weltrekordler zum Wahrzeichen

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Eine Brücke feiert Geburtstag: Vor genau 115 Jahren wurde der Pont Adolphe eröffnet. Ein Bauwerk, das das Stadtbild geprägt hat wie kein anderes - und sich heute, trotz hohen Alters, (wieder) in Bestform präsentiert.

Es ist ein Datum, an dem ein Stück Stadtgeschichte geschrieben wurde – der 24. Juli 1903, also vor genau 115 Jahren. An jenem Tag, einem Freitag, wurde der Pont Adolphe offiziell seiner Bestimmung übergeben. Zusätzlich zur Al Bréck, die bereits 42 Jahre zuvor eingeweiht worden war, erhielt Luxemburg-Stadt mit der Nei Bréck somit eine zweite Verbindung zwischen der Oberstadt und dem Bahnhofsviertel. 

Schließlich entwickelte sich die Hauptstadt nach der Schleifung der Festung immer mehr zur offenen (Geschäfts-)Stadt, in der das Leben spielte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Renovierung des Pont Adolphe: Brücke gut, alles gut
Seit Ende letzten Jahres wird der Pont Adolphe rundum erneuert. Die Arbeiter liegen im Zeitplan, etwa die Hälfte ist abgeschlossen. So rechnet man mit einer Wiedereröffnung Mitte 2016 und mit der kompletten Fertigstellung Anfang 2017. Selbst Änderungen am ursprünglichen Konzept, brachten den Plan nicht durcheinander.
Nahezu alle Originalsteine wurden nach dem Abbau Anfang des Jahres wieder an ihren ursprünglichen Platz zurückgelegt.