Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vom Sudan nach Petingen, eine Odyssee
Lokales 8 Min. 30.10.2019
Exklusiv für Abonnenten

Vom Sudan nach Petingen, eine Odyssee

Flüchtling Ibrahim Omer wurde im August von Julie Putzeys in Petingen aufgenommen.

Vom Sudan nach Petingen, eine Odyssee

Flüchtling Ibrahim Omer wurde im August von Julie Putzeys in Petingen aufgenommen.
Foto: claude piscitelli
Lokales 8 Min. 30.10.2019
Exklusiv für Abonnenten

Vom Sudan nach Petingen, eine Odyssee

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Während seiner Reise nach Europa wurde Omer Ibrahim (28) in Libyen festgehalten und wäre um ein Haar im Mittelmeer ertrunken. Er erzählt, wie er zu "Mama Julie" in Petingen fand.

„Mama Julie“. So nennt Omer Ibrahim (28) die 83-jährige Julie Putzeys-Zeimes, die ihn bei sich in Petingen aufgenommen hat. Er ist nicht der erste Flüchtling, dem sie ihre Tür öffnet. 

Die Geschichte von Omer Ibrahim hat es ihr aber angetan. Er hat eine Irrfahrt hinter sich, die derjenigen des Odysseus kaum nachstehen dürfte. Dabei wurde er unter anderem in Libyen ausgebeutet und wäre um ein Haar im Mittelmeer ertrunken. Doch alles der Reihe nach. 

Der Angriff

Gemeinsam mit „Mama Julie“ am Küchentisch sitzend, fängt Omer Ibrahim mit dem Erzählen an ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.