Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vom Kommen und Gehen in den Flüchtlingsunterkünften
Lokales 4 Min. 13.08.2018
Exklusiv für Abonnenten

Vom Kommen und Gehen in den Flüchtlingsunterkünften

Das Foyer „Marienthal“ befindet sich in der Gemeinde Helperknapp und wurde Ende 2009 eröffnet. Bis zu 120 Personen finden in der Unterkunft Platz. Vor allem aber Familien leben dort.

Vom Kommen und Gehen in den Flüchtlingsunterkünften

Das Foyer „Marienthal“ befindet sich in der Gemeinde Helperknapp und wurde Ende 2009 eröffnet. Bis zu 120 Personen finden in der Unterkunft Platz. Vor allem aber Familien leben dort.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 4 Min. 13.08.2018
Exklusiv für Abonnenten

Vom Kommen und Gehen in den Flüchtlingsunterkünften

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Anfang 2017 blieben nur noch sehr wenige Betten in den Flüchtlingsheimen frei. Man befürchtete bereits das Schlimmste. Aber der ganz große Andrang blieb dann doch aus. Wie aber sieht es heute aus?

Rückblick: Anfang des vergangenen Jahres schlägt das Office luxembourgeois de l'accueil et de l'intégration (OLAI), das landesweit die Flüchtlingsunterkünfte koordiniert, Alarm ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein Handbuch für Neuankömmlinge
Das Buch für Neuankömmlinge soll Flüchtlingen helfen, sich hierzulande zurechtzufinden. Es ist wohl das erste Buch, das in arabischer und persischer Sprache über die Kultur und das gesellschaftliche Leben in Luxemburg informiert.
Viele der Kapitel des Buches sind auch in einer App für das Mobiltelefon erhältlich.
Flüchtlinge in Luxemburg: Was klappt, was nicht?
Innerhalb der EU gilt Luxemburg als eines der Länder, das in der jüngsten Flüchtlingskrise proportional zu seiner Bevölkerung die meisten Schutzsuchenden aufgenommen hat. Doch es bleibt vieles zu tun.