Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schwertransporter steht quer auf deutscher A1
Lokales 18.06.2021
Vollsperrung

Schwertransporter steht quer auf deutscher A1

Der Tieflader war mit einem schweren Baustellenfahrzeug beladen.
Vollsperrung

Schwertransporter steht quer auf deutscher A1

Der Tieflader war mit einem schweren Baustellenfahrzeug beladen.
Foto: Polizei Trier
Lokales 18.06.2021
Vollsperrung

Schwertransporter steht quer auf deutscher A1

Ein Tieflader blockierte am Freitagmorgen die deutsche Autobahn A1 zwischen Mehring und Reinsfeld.

(dpa/lrs) - Ein quer stehender Schwertransporter hat auf der Autobahn 1 zwischen Mehring und Reinsfeld (Landkreis Trier-Saarburg) die Fahrspuren blockiert und damit für massive Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr gesorgt. In Richtung Saarbrücken sei die Autobahn auch am Freitagmorgen weiter voll gesperrt, in Richtung Trier sei nur eine Fahrspur befahrbar, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Bergungsarbeiten dauerten bis gegen 9 Uhr.

Der Tieflader sei in der Nacht auf Freitag aus zunächst ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, teilte die Polizei mit. Danach sei er mit der Leitplanke kollidiert und quer zum Stehen gekommen. Die Schutzplanke wurde durch den Aufprall stark beschädigt und ragte auf die linke Spur der Gegenfahrbahn, hieß es weiter. Fahrzeugteile waren auf beiden Fahrbahnen verteilt. Fahrer und Beifahrer des Lastwagens wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden im hohen fünfstelligen Bereich.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit der Inbetriebnahme des Rond-Point Robert Schaffner im Januar 1992 wurde ein gefährlicher Verkehrsknotenpunkt entlastet. Heute reicht dies allein nicht mehr aus.
Lokales,Irrgarten,Iergaart,Chantier ,Rond-point,Sandweiler. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Nachdem der Auflieger eines Sattelschleppers Feuer gefangen hatte, war die A31 in Richtung Metz ab der Mittagsstunde gesperrt. Gegen 16.00 Uhr konnte eine Fahrspur wieder freigegeben werden, mit Behinderungen ist nach wie vor zu rechnen.
Der Auflieger stand binnen Minuten in Flammen.
Unfälle auf der A1 und der A6
Zwei Unfälle auf dem hauptstädtischen Contournement sorgten am Dienstagnachmittag für viel Stau. Zunächst waren im Tunnel Howald kurz nach 13 Uhr vier Autos und ein Lastwagen kollidiert, dann kam es zu einem weiteren Unfall auf der A6 in Höhe von Bartringen.
Für rund 30 Minuten stand der Verkehr auf der A1 still.