Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Brückenschlag mit Historiker
Lokales 3 1 09.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Visite am Pont Adolphe

Brückenschlag mit Historiker

Lokales 3 1 09.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Visite am Pont Adolphe

Brückenschlag mit Historiker

Steve REMESCH
Steve REMESCH
83 "Luxemburger Wort"-Leser lernten am Sonntagnachmittag die "nei Bréck" vun einer anderen Seite kennen. Historiker Robert L. Philippart führte sie in die Welt in und um den "Pont Adolphe" ein.



(sjp) -  Wann wurde die „Nei Bréck“ zum ersten Mal geplant, zu welchem Zeitpunkt wurde das Vorhaben nach mehr als 200-jähriger Unterbrechung wieder aufgegriffen und im welchen Jahr wurde schließlich der Grundstein für den Pont Adolphe gelegt?

All dies und noch vieles mehr erfuhren am Sonntagnachmittag 83 interessierte Leser des „Luxemburger Wort“, die sich an einem in Zusammenarbeit mit dem „Musée dräi Eechelen“ geführten Rundgang mit dem Historiker Robert L. Philippart beteiligten. Ausgangspunkt war „Um Piquet“, Ankunftsort die Place de Paris.

Im Verlauf der Führung zeigte der Stadthistoriker u. a. wie die „Nei Bréck“ die Stadt veränderte und welch große Auswirkungen der Viadukt zwischen dem Hauptbahnhof und dem Zentrum der Stadt Luxemburg auf dessen Entwicklung auf beiden Seiten des Petrusstals hatte.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wiedereröffnung des Pont Adolphe
Nach einer Rundumerneuerung wird der altehrwürdige Pont Adolphe am Wochenende wieder für den Verkehr freigegeben. Warum die Brücke für die Entwicklung der Hauptstadt von zentraler Bedeutung war, sehen Sie in unserer Videoreportage.
23.3.LuxVille-Gare / Pont Adolphe renoviert / Letzte Arbeiten Foto:Guy Jallay