Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Virtuelle Punkte für reale Sicherheit
Lokales 3 Min. 31.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
15 Jahre Punkteführerschein

Virtuelle Punkte für reale Sicherheit

Lokales 3 Min. 31.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
15 Jahre Punkteführerschein

Virtuelle Punkte für reale Sicherheit

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Vor 15 Jahren wurde der Punkteführerschein in Luxemburg eingeführt. Wie aber funktioniert dieser virtuelle Punkteabzug und was hat er bisher gebracht?

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Virtuelle Punkte für reale Sicherheit“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Virtuelle Punkte für reale Sicherheit“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Im Rahmen des „Edward-Projekts“, das am Donnerstag europaweit stattfand, wurde auch auf den luxemburgischen Straßen den Fahrern auf die Finger geschaut. Leider konnten einige es sich nicht verkneifen, nach dem Handy zu greifen anstatt das Lenkrad zu halten.
Polizeikontrolle mit Fokus auf Handy am Steuer - Photo : Pierre Matgé
15 Jahre Punkteführerschein
15 Jahre ist es her, dass der Punkteführerschein eingeführt wurde. Wird er als Erfolg gewertet? Und was wissen Sie über den Punkteführerschein. Frischen Sie Ihr Wissen auf und testen es in einem Quiz.
Ein Verstoß, der in der Punktetabelle festgehalten ist, kostet mindestens zwei Punkte.
Die Radargeräte, die seit 2016 auf Luxemburgs Straßen für Blitzlichtgewitter sorgen, haben 2016 845 Fahrzeuge pro Tag mit erhöhter Geschwindigkeit erwischt. In neuneinhalb Monaten generierte der Staat so laut LW-Informationen Einnahmen von 12,5 Millionen Euro.
5.3. Greivelsbarriere / Radarwarnschild/ Hinweisschild Radar / Radargeraete / Verkehrkontrolle Foto.Guy Jallay
In Luxemburg müssen Gurtmuffel ein Bußgeld von 145 Euro zahlen und verlieren zwei Punkte. Doch halten sich längst nicht alle Fahrer an die Gurtpflicht. Die Konsequenzen können schwerwiegend sein.
Der Polizei zufolge unterschätzen auch in Luxemburg immer noch viele Verkehrsteilnehmer die Wichtigkeit des Sicherheitsgurtes.
Ab dem 1. Juni gelten verschärfte Regeln beim Punkteführerschein. Wissen Sie, wann der Punkteführerschein bei uns eingeführt wurde? Und wie viele Punkte seitdem abgezogen wurden? Seit wann benötigt man hierzulande überhaupt eine Fahrerlaubnis? Fragen über Fragen - hier gibt es die Antworten.
Seit dem Jahr 1906 gilt in Luxemburg Führerschein-Pflicht.