Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vier Verletzte bei Autounfällen am Freitagabend
Lokales 10.07.2021 Aus unserem online-Archiv
CGDIS

Vier Verletzte bei Autounfällen am Freitagabend

CGDIS

Vier Verletzte bei Autounfällen am Freitagabend

Foto: Guy Jallay
Lokales 10.07.2021 Aus unserem online-Archiv
CGDIS

Vier Verletzte bei Autounfällen am Freitagabend

Zwischen 17 Uhr und 17.05 Uhr ereigneten sich auf Luxemburgs Straßen drei Unfälle. In einem Fall musste ein Samu-Wagen anrücken.

(SC) - Am Freitagabend kam es in Luxemburg zu vier Unfällen mit Verletzten  - drei davon ereigneten sich innerhalb von nur fünf Minuten.

Zum ersten Vorfall kam es um 17 Uhr auf dem CR328 zwischen Eschweiler und Derenbach. Ein Motorradfahrer war von seinem Fahrzeug gestürzt und wurde dabei verletzt. Vor Ort war ein Samu-Wagen aus Ettelbrück und ein Rettungswagen aus Wiltz, ebenso wie weitere Einsatzkräfte aus Wiltz und Kiischpelt.

Zeitgleich krachte es am Kreisverkehr Irrgarten nahe der Hauptstadt. Zwei Autos waren nicht aneinander vorbeigekommen - bei dem Unfall wurde eine Person verletzt. Ein Rettungswagen und weitere Einsatzkräfte aus Luxemburg eilten zur Unfallstelle.


Zwischenfälle an Bahnübergängen sind keine Seltenheit
Von Bahnübergängen geht potenziell eine große Gefahr aus. Verkehrsteilnehmer sind sich dieses Risikos nicht immer bewusst.

Um 17.05 gab es auf der Rue d'Emerange in Elvingen einen weiteren Verletzten, als ein Auto gegen einen Pfosten prallte. Ein Rettungswagen aus Remich und ein Einsatzteam aus Schengen waren zur Stelle.

Um kurz nach 18 Uhr kam es auf der Esplanade in Remich zu einem weiteren Unfall, als zwei Autos miteinander kollidierten. Auch hier wurde eine Person verletzt. Einsatzkräfte aus Bettemburg und Remich waren vor Ort, um sich um den Verletzten zu kümmern und die Unfallstelle zu sichern.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema