Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kurzmeldungen Lokales 20.11.2019

(TJ) - Bei drei Unfällen wurden am Mittwochnachmittag vier Menschen verwundet:

  • Der erste Unfall geht auf 13.48 Uhr zurück, als auf dem Boulevard Pierre Dupong eine Person von einem Lastwagen angefahren und dabei leicht verletzt wurde. Der Unfall ereignete sich auf der Kreuzung in Höhe des "Kolléisch". Die Berufsfeuerwehr brachte das Unfallopfer ins Krankenhaus.
  • Der zweite Zwischenfall passierte um 14.30 Uhr auf der Route de Thionville in Alzingen. In diesem Fall waren ein Auto und ein Lastwagen kollidiert. Die Straße war zeitweilig auf einer Spur blockiert, was zu Behinderungen und Stau führte. Retter aus Bettemburg und Hesperingen sicherten die Unfallstelle und brachten einen Leichtverletzten ins Spital.
  • Zwei Leichtverletzte gab es kurz vor 15 Uhr bei einer Kollision zweier Wagen auf dem CR118 zwischen Beidweiler-Brücke und Christnach. Der Rettungsdienst aus Fels und die Feuerwehr aus Consdorf wurden zum Unfallort bestellt.

Heute

Joe und Jill Biden beim Verlassen der Kirche.
Kurzmeldungen International Vor 54 Minuten

(dpa) - Am Rande des G7-Gipfels in England haben US-Präsident Joe Biden und First Lady Jill Biden einen katholischen Gottesdienst besucht. Das Paar habe sich etwa für 25 Minuten in der Kirche Sacred Heart and St Ia in der Stadt St Ives aufgehalten, meldete die Nachrichtenagentur PA am Sonntag. 

Die Kirche sei „wunderschön“, sagte Biden. Er ist der erste Katholik im Weißen Haus seit John F. Kennedy und betont stets, dass der Glaube ihm dabei geholfen habe, persönliche Tragödien wie den Tod seiner ersten Frau und deren Tochter bei einem Autounfall sowie den Verlust seines Sohnes Beau nach einer Krebserkrankung durchzustehen.

Anschließend sollte Biden an den letzten Arbeitssitzungen der G7-Gruppe teilnehmen, bevor er zu einer Audienz bei Queen Elizabeth II. auf Schloss Windsor erwartet wurde. Für den Abend war der Abflug nach Brüssel geplant, wo der US-Präsident an diesem Montag am Nato-Gipfel teilnimmt.    

Kurzmeldungen International Heute um 09:45

(dpa) - Die Schweizer entscheiden bei einer Volksabstimmung am Sonntag, ob die Landwirtschaft im ganzen Land auf Bio umgestellt werden soll. Eine Volksinitiative will alle synthetischen Pestizide verbieten. Ebenso geht es um ein CO2-Gesetz, das unter anderem auf Flugtickets je nach Strecke eine Klimaabgabe von bis zu 120 Franken - etwa 110 Euro - erlauben würde.

Vor Wochen sah es so aus, als könnten die Vorlagen angenommen werden, doch schmolz die Zustimmung in jüngeren Umfragen. Zur Abstimmung kommen auch ein Antiterrorgesetz, das der Polizei mehr Befugnisse gibt sowie ein Gesetz, das Corona-Entschädigungen für Unternehmen regelt.

Die Wahllokale schließen um 12.00 Uhr, aber die meisten Schweizer stimmen bereits vorab per Briefwahl ab. Die Quote liegt bei rund 90 Prozent. Weil die Schweiz eine direkte Demokratie hat, gibt es jedes Jahr vier Volksabstimmungstermine. Zu den nationalen Vorlagen kommen stets Dutzende Vorlagen, über die auf Kantons- oder Gemeindeebene abgestimmt wird. Die Wahlbeteiligung liegt oft unter 50 Prozent. Es gibt etwa 5,4 Millionen Wahlberechtigte.    

Gestern

Kurzmeldungen Lokales 12.06.2021

(TJ) - In der Nacht auf Freitag konnten zwei Personen in der Aktivitätszone Bourmicht auf frischer Tat gestellt werden. Die Männer waren über eine Umzäunung geklettert, um sich auf das Gelände eines Autohändlers zu begeben, wo sie mehrere Katalysatoren an Lieferwagen abmontierten und mitnahmen. 

In der rue de l'Industrie hatten Polizeistreifen wenig später ein verdächtiges Fahrzeug mit zwei Personen und der gestohlenen Ware gestoppt. Sechs gestohlene Katalysatoren wurden beschlagnahmt und an ihren rechtmäßigen Eigentümer zurückerstattet.  

Die Staatsanwaltschaft ordnete die Festnahme der Männer an. Sie wurden am Freitagnachmittag dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

Aktuelle Verkehrsinfos finden Sie auch auf unserer Service-Seite.

Kurzmeldungen Sport 12.06.2021

(dpa) - Durchschnittlich 9,83 Millionen sahen am Freitagabend den 3:0-Sieg Italiens gegen die Türkei in der ARD und sorgten nach Angaben des Senders für einen Marktanteil von 36,9 Prozent. Die Übertragung war damit Quotensieger des Tages und die bisher erfolgreichst Sportsendung des Jahres, blieb jedoch deutlich hinter den Werten der EM 2016 in Frankreich. Das Spiel des Gastgebers gegen Rumänien hatten damals durchschnittlich 15,473 Millionen Menschen im ZDF gesehen. Der Marktanteil lag bei 50,0 Prozent.

Die EM-Vorberichterstattung der ARD schauten am Freitag 5,10 Millionen (Marktanteil 22,6 %). Nach dem Eröffnungsspiel schalteten die meisten Zuschauer ab, nur noch 1,71 Millionen (12,9 %) wollten den „Sportschau-Club“ sehen.    

Kurzmeldungen Lokales 12.06.2021

Es war gegen 20.30 Uhr, als am Freitagabend auf dem CR310 zwischen Bauschleiden und Bondorf-Mühle ein Motorradfahrer die Gewalt über sein Bike verlor und stürzte. Dabei wurde der Mann leicht verletzt, so dass der CGDIS die Feuerwehren aus Rambrouch und Bauschleiden sowie einen Rettungswagen aus Wiltz in den Einsatz schickte.

Gegen 18 Uhr brannte in der Rue des Martyrs in Rümelingen Gestrüpp, gegen 23 Uhr stand in der Rue Boettelchen in Rümelingen ein Container in Flammen. In beiden Fällen blieb es bei geringem Materialschaden.

Aktuelle Verkehrsinfos finden Sie auch auf unserer Service-Seite.

Vorgestern

(dpa) - Der weltgrößte Fast-Food-Konzern McDonald's ist Opfer einer Cyber-Attacke geworden. Eine interne Untersuchung ergab nach Angaben des Unternehmens vom Freitag, dass Hacker Zugriff auf eine geringe Anzahl von Dateien erlangten, von denen einige persönliche Informationen enthielten. Kundendaten seien nach bisherigem Kenntnisstand aber nur in Korea und Taiwan betroffen. McDonald's arbeite mit externen Experten an der Aufklärung des Vorfalls.

Einem Bericht des „Wall Street Journal“ zufolge verschafften sich die Cyber-Kriminellen auch Zugang zu Daten von Mitarbeitern, Franchise-Partnern und Restaurants des Konzerns in den USA. Hierbei sei es aber nicht um sensible persönliche Informationen gegangen, schrieb das Finanzblatt unter Berufung auf ein internes Memo von McDonald's. Demnach stellten die Hacker keine Lösegeldforderung. Auch der Geschäftsbetrieb habe nicht unter der Cyber-Attacke gelitten.

Cyber-Attacken, bei denen Computer von Unternehmen verschlüsselt werden und Hacker Geld für die Freigabe verlangen, kamen zuletzt häufiger vor. Erst vor wenigen Wochen hatte ein Angriff dieser Art den Betrieb einer der größten Benzin-Pipelines in den USA gestoppt. Der Betreiber Colonial zahlte Erpressern ein Lösegeld von 4,4 Millionen Dollar. Auch der weltgrößte Fleischproduzent JBS aus Brasilien wurde vergangene Woche von einem sogenannten Ransomware-Angriff getroffen und zahlte 11,0 Millionen Dollar.

Kurzmeldungen Lokales 11.06.2021

(TJ) - Weil in der Mandelbutter von Delhaize Erdnüsse verarbeitet wurden, dies aber nicht auf dem Etikett vermerkt ist, ruft Delhaize das Produkt zurück.

Dabei handelt es sich um Gläser „ 100% Amandes à tartiner“ mit dem EAN-Code 5400113670766. Alle Haltbarkeitsdaten sind betroffen. Das Produkt ist aus den Regalen genommen worden, Kunden, die die Paste gekauft haben, können diese zurückbringen. 

Nicht-Allergiker können die Mandelbutter bedenkenlos verspeisen.

Große Unternehmen in Deutschland müssen künftig bei der Besetzung von Posten der höchsten Management-Ebene Frauen stärker berücksichtigen. Der Bundestag hat am Freitag das „zweite Führungspositionen-Gesetz“ beschlossen. 

Das Vorhaben der großen Koalition sieht vor, dass in börsennotierten und paritätisch mitbestimmten Unternehmen mit mehr als 2.000 Beschäftigten und mehr als drei Vorständen künftig mindestens eine Frau im Vorstand sitzen muss.   

Kurzmeldungen Lokales 11.06.2021

Die Zentrale der Rettungsdienste meldet drei Einsätze am Freitagmorgen.

  • Mit ernsten Verletzungen wurde ein Radfahrer ins Krankenhaus gebracht, nachdem er gegen 7.45 Uhr in der Rue de Bouillon in Hollerich von einem Bus angefahren worden war. Der SAMU-Notarzt leitete vor Ort eine erstmedizinische Versorgung in die Wege, bevor der Mann von einem Rettungswagen aus der Hauptstadt ins Spital gebracht wurde. Bedingt durch den Unfall war es zu Verkehrsbehinderungen gekommen, was im Berufsverkehr für Stau sorgte. Gegen 9.30 Uhr war die Unfallstelle geräumt.
  • Kurz vor 9 Uhr kollidierten auf dem CR 110 zwischen Grass und Kleinbettingen zwei Autos. Bei diesem Unfall wurde ebenfalls eine Person verletzt, die Feuerwehr aus Steinfort und ein Rettungswagen aus Mamer wurden in den Einsatz geschickt.
  • Bei einem Matrazenbrand in der Rue Useldinger in Esch/Alzette gegen 7 Uhr in der Frühe wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr aus der Minettemetropole konnte den Brand ohne nennenswerte Schwierigkeiten löschen.

Aktuelle Verkehrsinfos finden Sie auch auf unserer Service-Seite.


Kurzmeldungen Lokales 11.06.2021

(SC) - Am Donnerstagabend kam es auf der Strecke zwischen Kockelscheuer und Liwingen gegen 17 Uhr zu einem Unfall. Ein Auto und ein Motorrad waren zusammengeprallt, wodurch eine Person verletzt wurde. Ein Rettungswagen aus Bettemburg und weitere Einsatzkräfte aus Roeser waren zur Stelle.

Um kurz vor 21 Uhr fing auf der N13 zwischen Rollingen und Dahlhem außerdem ein Auto Feuer. Verletzt wurde hier niemand. Ein Löschtrupp aus Remich war im Einsatz.

Aktuelle Verkehrsinfos finden Sie auch auf unserer Service-Seite.