Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schürfwunden, Sachschaden und Glück im Unglück
Lokales 02.08.2015 Aus unserem online-Archiv
Vier Motorradunfälle

Schürfwunden, Sachschaden und Glück im Unglück

Ein Motorradfahrer wurde bei einem Sturz verletzt. Drei weitere Personen wurden zwecks Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.
Vier Motorradunfälle

Schürfwunden, Sachschaden und Glück im Unglück

Ein Motorradfahrer wurde bei einem Sturz verletzt. Drei weitere Personen wurden zwecks Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.
Symbolbild: Guy Jallay
Lokales 02.08.2015 Aus unserem online-Archiv
Vier Motorradunfälle

Schürfwunden, Sachschaden und Glück im Unglück

In Howald, Eischen, bei Mertzig und zwischen Wallendorf und Dillingen ereigneten sich am Wochenende Motorradunfälle. Ein Fahrer wurde verletzt, die anderen kamen offenbar mit dem Schrecken davon.

(DL) - In Howald, Eischen, bei Mertzig und zwischen Wallendorf und Dillingen ereigneten sich am Wochenende Motorradunfälle. Ein Fahrer wurde verletzt, die anderen kamen offenbar mit dem Schrecken davon.

Am Sonntagmorgen gegen 10.25 Uhr befuhr ein Motorradfahrer in Howald die Route de Thionville in Richtung Hesperingen und bemerkte dabei zu spät, dass ein Autofahrer seinen Wagen in der Fahrbahn wendete. Der Biker prallte gegen die Hintertür des Wagens und stürzte schwer. Der verletzte Biker wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht, wo Prellungen und Schürfwunden diagnostiziert wurden. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Materialschaden, sie mussten abgeschleppt werden.

Kurze Zeit später, um 10.45 Uhr, kam es zu einem Zwischenfall in Eischen. Ein Autofahrer und ein Motorradfahrer waren beide in der Grand-Rue in Richtung Steinfort unterwegs. Als der Autofahrer seine Fahrt verlangsamte, um ein Abbiegemanöver einzuleiten, überholte der Motorradfahrer das voranfahrende Auto in der Annahme, der Autofahrer würde nach rechts abbiegen. Hierbei stieß er auf der Fahrerseite gegen den vorderen Kotflügel des Wagens um kam zu Fall. Der Biker hatte Glück im Unglück, er wurde nicht verletzt.

Bereits am Samstag verlor ein Motorradfahrer gegen 15.30 Uhr zwischen Karelshaff und Mertzig, kurz vor dem Ortseingang Mertzig, nach einer Linkskurve die Kontrolle über seine Maschine. Er fuhr gegen die Leitplanken, stürzte und rutschte über die Fahrbahn. Ein entgegenkommendes Fahrzeug konnte in den Sommerweg ausweichen, um den Verunfallten nicht zu erfassen. Der Motorradfahrer wurde zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 17.30 Uhr am Samstag kam ein Motorradfahrer auf der Strecke zwischen Wallendorf und Dillingen in einer Linkskurve mit seiner Maschine von der Straße ab und kam zu Fall. Der Biker sowie seine Sozia wurden nicht verletzt, wurden jedoch zur Kontrolle ins Krankenhaus gebacht.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Unfälle unter Alkoholeinfluss
In Differdingen war an Heiligabend ein Autofahrer aus noch ungeklärten Ursachen gegen eine Betonmauer geprallt. Er wurde nur leicht verletzt, sein Beifahrer hingegen schwer.
In Übersyren und Dippach kam es am frühen Donnerstagmorgen zu Verkehrsunfällen. Die Fahrzeuginsassen hatten Glück im Unglück und zogen sich keine schweren Verletzungen zu.
In der Avenue John F. Kennedy wollte ein betrunkener Autofahrer zu schnell die Kurve nehmen. Das ging gründlich schief. Zuvor hatte sich schon in der Avenue de Luxembourg ein Auto überschlagen. Zwischen Fouhren und Bettel geriet eine Autofahrerin in den Gegenverkehr.
Polizei im Einsatz.
Kurz nach 17 Uhr kam es am Montag in Leudelingen an einer Kreuzung während eines Abbiegemanövers zu einem Verkehrsunfall.