Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vier Gefängniswärter binnen drei Tagen verletzt

Vier Gefängniswärter binnen drei Tagen verletzt

Foto: Gerry Huberty
Lokales 16.04.2018

Vier Gefängniswärter binnen drei Tagen verletzt

Zwischen Freitag und Sonntag wurden vier Gefängniswärter im Einsatz verletzt, zwei in Schrassig und zwei in Givenich.

(SH) - Tagtäglich sind sie mit Gefangenen in Kontakt. Nun wurden innerhalb von nur drei Tagen vier Gefängniswärter verletzt. Dies teilt die Association des Agents pénitentiaires am Montag mit.

So sollen am Freitag in Schrassig zwei Gefangene unter starkem Alkoholeinfluss gewesen sein. Dabei sollen sie sich so stark gegen die Wärter gewehrt haben, dass zwei Aufseher verletzt wurden. Doch damit nicht genug: Weil sie nicht mit dem Handeln der Aufseher einverstanden waren, hatten sich andere Insassen anschließend geweigert, in ihre Zelle zu gehen.

Am Sonntag kam es dann in Givenich zu einem weiteren Vorfall. Hier wurden zwei Wärter verletzt, als ein Insasse aus der offenen Vollzugsanstalt floh.

Erst vor zwei Wochen waren Häftlinge in Schrassig in einen Sitzstreik getreten, weil sie mit verschiedenen Haftbedingungen nicht einverstanden waren.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Schrassig: Sitzstreik friedlich aufgelöst
Ein Teil der Häftlinge war am Freitagabend im Gefängnis in Schrassig für kurze Zeit in den Sitzstreik getreten. Der Protest konnte aber wieder friedlich aufgelöst werden. Die Häftlinge sind längst wieder in ihren Zellen.