Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vier Autos in Unfall verwickelt
Lokales 28.04.2018 Aus unserem online-Archiv

Vier Autos in Unfall verwickelt

Vier Autos in Unfall verwickelt

Foto: Police Luxemburg
Lokales 28.04.2018 Aus unserem online-Archiv

Vier Autos in Unfall verwickelt

Mehrere Verletzte, darunter drei Kinder, gab es bei einer Kollision auf der N15 zwischen Niederfeulen und Heiderscheid.

(L.E.) - Vier Autos waren in einen Unfall verwickelt, der sich am Samstagmorgen gegen 8.15 Uhr auf der N 15 zwischen Niederfeulen und Heiderscheid ereignete. Die Polizei spricht von fünf Verletzten. Laut dem Notrufdienst 112 gab es zehn Verletzte, darunter zwei schwer verletzte und auch drei Kinder, die leicht verletzt wurden.

Der betroffene Streckenabschnitt musste gesperrt werden. Eine Umleitung wurde über Mertzig und  Merscheid  eingerichtet. In Niederfeulen bleibt die Trasse ab  der Kreuzung mit der Rue de Bastogne sowie ab der Fuussekaul bis voraussichtlich gegen Mittag gesperrt.

Da der Unfallhergang bislang unklar ist, sucht die Polizei aus Diekirch nach Zeugen. Besonders der Fahrer des malvenfarbigen Wagens der Marke Audi, Modell Q2, und mit belgischen Kennzeichen, soll sich bei der Polizei aus Diekirch melden. 

Laut Aussagen der beteiligten Verkehrsteilnehmer soll dieser den Unfall beobachtet haben. Tel.: 4997-8500


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zu Beginn des Wochenendes
Zwischen Féitsch und Allerborn sowie in der Hauptstadt mussten die Rettungskräfte am Freitag ausrücken. Am Samstagmorgen dann ebenfalls zwischen Foetz und Pontpierre.
Am Freitagabend mussten drei Personen ärztlich behandelt werden.
Am Sonntag ist es zu gleich zwei Unfällen gekommen, bei der jeweils eine Person verletzt wurde. In Diekirch war ein Motorradfahrer in den Unfall verwickelt, zwischen Strassen und Bridel ein Radfahrer.
5.7. Sanem / Nationalen Trauma an Rescue Challenge , organiseiert vun der Luxembourg Rescue Organisation / Protection Civile , Feuerwehr , Rettungseinsatz , Unfall , Sauvetage , Hilfe , Freiwillige Feuerwehr , Uebung Foto: Guy Jallay
In Niederkorn brannten am Samstagmorgen drei Autos. Zudem kam es zu Unfällen in Dickweiler und in Diekirch. Schon am Freitagabend gab es erneut einen Unfall am Schlammesté.