Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Viele Bürger für einen Plan
Lokales 6 Min. 21.07.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Viele Bürger für einen Plan

Bevölkerungswachstum und zunehmende Bedürfnisse auf der einen Seite, knappe Ressourcen und begrenzte Fläche auf der anderen: Das Land steht vor vielen Herausforderungen.

Viele Bürger für einen Plan

Bevölkerungswachstum und zunehmende Bedürfnisse auf der einen Seite, knappe Ressourcen und begrenzte Fläche auf der anderen: Das Land steht vor vielen Herausforderungen.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 6 Min. 21.07.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Viele Bürger für einen Plan

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Wird man schon gefragt, dann sollte man auch die Gelegenheit nutzen, fanden Alessandro Perrone, Michèle Mannes, Catherine Jost und Emile Grandgenet – und beteiligten sich kurzerhand an der Ausarbeitungdes neuen Programme directeur der Landesplanung.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Viele Bürger für einen Plan“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Viele Bürger für einen Plan“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wachstum und/oder Umweltschutz
Qualitatives Wachstum offenbart sich im Kräftemessen zwischen Ökologie und Ökonomie: Umweltministerin Carole Dieschbourg erklärt, wie Umwelt- und Naturschutz bei diesem Duell nicht zu kurz kommt.
"Dieses Wachstumsmodell fährt gegen die Wand", zeigt sich Carole Dieschbourg skeptisch.
Bei der Neufassung des "Programme directeur" der Landesplanung, sucht François Bausch 300 Freiwillige. Im Rahmen einer groß angelegten Bürgerbeteiligung will der Minister die Ideen der Basis sammeln.
Landesplanung für alle: François Bausch will die Bürger aktiv einbeziehen.