Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Viel Sonne und etwas Schnee im Oktober
Lokales 2 Min. 12.11.2018 Aus unserem online-Archiv

Viel Sonne und etwas Schnee im Oktober

Am 30. Oktober fiel der erste Schnee der Saison – ein recht früher Termin im Vergleich zu den Vorjahren. 
Liegen blieb er aber nicht.

Viel Sonne und etwas Schnee im Oktober

Am 30. Oktober fiel der erste Schnee der Saison – ein recht früher Termin im Vergleich zu den Vorjahren. 
Liegen blieb er aber nicht.
Foto: Chris Karaba
Lokales 2 Min. 12.11.2018 Aus unserem online-Archiv

Viel Sonne und etwas Schnee im Oktober

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Sonne, Dürre und milde Temperaturen, statt grauer Herbst. Auch im Oktober zeigte sich das Wetter von einer weitaus freundlicheren Seite, als dies eigentlich zu erwarten war.

Der Herbst tat sich schwer in diesem Jahr. Denn auch im Oktober schaffte er es zunächst nicht, sich gegen den Spätsommer durchzusetzen, um sich dann fast gleich dem Winter geschlagen geben zu müssen. War es zu Beginn des Monats noch etwas kühl, so luden am 13. Oktober Höchsttemperaturen von 24,5 Grad Celsius eher zu einem Spaziergang in kurzer Kleidung im Freien ein, als zu einem gemütlichen Fernsehabend unter einer Decke vor dem Kamin. Es war nur einer von insgesamt zehn Tagen, an denen das Thermometer an der Station des staatlichen Wetterdienstes die 20-Grad-Marke überschritt.

Kein Wunder, dass die monatliche Durchschnittstemperatur mit 11,8 Grad deutlich über dem langjährigen Mittelwert der Jahre 1981 bis 2010 (9,5 Grad) lag. Erst an den letzten sechs Tagen des Monats schafften es die Maximalwerte nicht mehr über zehn Grad Celsius. Der 30. Oktober war der kälteste Tag mit minimalen 0,1 Grad. Am Boden wurden sogar -0,1 gemessen. Tags darauf sanken die Temperaturen dort bis auf -1,4 Grad.

Es war der Tag, nachdem der erste Schnee der Saison in einzelnen Teilen des Landes gefallen war. Dies ist für Oktober jedoch unüblich. In den vergangenen Jahren wurde der erste Schneefall nämlich zumindest in Findel stets erst im November verzeichnet.

Kaum Regen und Nebel

Insgesamt wurden im Oktober an der Wetterstation nur 15,8 Liter Niederschlag pro Quadratmeter gemessen. Dies sind deutlich weniger, als jene 86,9 Liter, die dem langjährigen Schnitt nach eigentlich zu erwarten waren. Verteilt hat sich der Regen auf neun Tage, wobei es vor allem zu Beginn und gegen Ende des Monats recht nass war. Zwischen dem 7. und 24. Oktober wurden in Findel hingegen lediglich während 20 Minuten ein paar einzelne Tropfen registriert.

Der Oktober reiht sich somit in die trockene Tendenz der vergangenen Monate ein. Nur in zwei Monaten – dem Januar und dem Juni – regnete es in diesem Jahr mehr, als dies im langjährigen Schnitt der Fall war.

Gewitter gab es in den vergangenen Wochen keine und auch Nebel war nur vereinzelt zu sehen, nämlich an zwei Tagen und insgesamt 2,8 Stunden. Üblich sind für Oktober hingegen 41,7 Stunden, aufgeteilt auf rund neun Tage.

Auch wenn die Sonne es an fünf Tagen nicht schaffte, sich einen Weg durch die Wolken zu verschaffen, so war es dennoch meist alles andere als grau und trüb. 172,6 Sonnenstunden wurden an der Wetterstation in Findel gemessen. Normal wären 105,8 Stunden gewesen. An gleich sechs Oktobertagen war die Sonne mehr als zehn Stunden lang zu sehen.

Erst Regen, dann Aufklärungen

Nachdem sich die Sonne am Wochenende kaum blicken ließ, ist in der neuen Woche Besserung in Sicht. Am Montag und Dienstag ist zwar noch mit vereinzelten Regenschauern zu rechnen, ab Mittwoch soll es dann aber trocken bleiben, – allerdings mit bedecktem Himmel.

Tagsüber ist mit Temperaturen zwischen elf und 17 Grad zu rechnen, in der Nacht kühlt es auf bis zu zwei Grad ab.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wetterbilanz des Monats
Das Wetter war im vergangenen Monat überdurchschnittlich mild. Zudem regnete es erstmals seit Langem deutlich mehr, als zu erwarten war.
An acht Tagen machte sich im Oktober Nebel über Luxemburg breit.
Viel Regen, wenig Sonne und etwas mildere Temperaturen als üblich. Im Oktober zeigte sich das Wetter öfters von seiner ungemütlichen Seite.
Trockene Tage waren im Oktober eher selten.
Warm, sonnig und trocken zeigte sich das Wetter im September. Lediglich das vorletzte Wochenende des Monats tanzte aus der Reihe und sorgte mit Unwettern und Sturm für ungemütliche Stunden.
Mit bis zu 116 km/h blies der Wind am 23. September - und sorgte damit für einige Schäden.
Wetterbilanz des Oktobers
Mild, sonnig und trocken zeigte sich das Wetter im Oktober. Während die Durchschnittstemperaturen fast zwei Grad über jenen lagen, die zu erwarten waren, regnete es nicht mal halb so viel wie im langjährigen Schnitt.
Die verhältnismäßig vielen Sonnenstunden der vergangenen Wochen luden zu Aktivitäten im Freien ein.