Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Video zeigt mutmaßliche Polizeigewalt in Prüm
Lokales 11.09.2019

Video zeigt mutmaßliche Polizeigewalt in Prüm

Video zeigt mutmaßliche Polizeigewalt in Prüm

Foto: Screenshot Facebook
Lokales 11.09.2019

Video zeigt mutmaßliche Polizeigewalt in Prüm

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
Eine Verfolgungsjagd nach einer Grenzkontrolle endet in der Prümer Innenstadt mit einem Auffahrunfall - und einem Ermittlungsverfahren gegen einen Beamten der Bundespolizei wegen Körperverletzung im Amt.

Ein Verkehrssünder hat sich in der Nacht zum Montag eine filmreife Verfolgungsjagd durch mehrere Ortschaften in der Eifel geliefert. Die wilde Fahrt begann damit, dass sich der Fahrer eines mit drei Personen besetzten BMW einer Polizeikontrolle entziehen wollte und endete kurz nach Mitternacht auf dem Hahnplatz in der Stadt Prüm (etwa 40 Kilometer von der Luxemburger Grenze entfernt). 

Auf dem Hahnplatz, einer Kreuzung in der Innenstadt, habe der flüchtige Fahrer stark abgebremst, sodass ein Polizeifahrzeug auf den BMW aufgefahren sei. Nach Angaben der Polizeiinspektion Prüm seien dabei zwei Beamte verletzt worden. Betäubungsmittel seien im Spiel gewesen. Außerhalb der Ortschaften seien bei der Verfolgungsjagd Geschwindigkeiten bis zu 160 km/h erreicht worden, so die Polizei gegenüber dem "Trierischen Volksfreund", der am Montag in seiner online-Ausgabe davon berichtete. Der Fall liege zur Prüfung bei der Staatsanwaltschaft.

Ermittlungen wegen Körperverletzung im Amt

Die wiederum wird zunächst mal noch einiges mehr prüfen müssen, denn am Dienstagabend meldete sich ein Zeuge mit einem Video über Facebook zu Wort. Auf dem etwa 30-sekündigen Film ist zu sehen, wie eine Person aus einem weißen Auto, wahrscheinlich dem BMW, gezerrt wird. Ein Polizist in gelber Regenjacke schlägt und tritt brutal auf den Fahrer ein. Auch als der Mann bereits am Boden liegt, hört der Polizist nicht auf. Schreie sind zu hören. 

Wie die Staatsanwaltschaft Trier in einem Communiqué mitteilt, hat sie die Ermittlungen gegen den schlagenden Polizisten, einen Beamten der Bundespolizei, wegen Körperverletzung im Amt aufgenommen. Der in Frankreich zugelassene BMW sollte auf der Autobahn A60 nahe der Grenze zu Belgien kontrolliert werden, dort habe die Verfolgungsjagd mit zwei Polizeifahrzeugen ihren Anfang genommen. 


Wilde Verfolgungsjagd durch Trier - mit Luxemburger Nummernschild
Großeinsatz in Trier: 30 Polizeifahrzeuge und ein Hubschrauber verfolgen einen Audi mit Luxemburger Kennzeichen quer durch die Stadt und über die umliegenden Dörfer. Das Auto war gestohlen, die Schilder auch.

Nach der Festnahme auf dem Hahnplatz wurden kleinere Mengen Betäubungsmittel im Fahrzeug gefunden. Gegen drei französische Staatsbürger im Alter zwischen 22 und 26 Jahren wird wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und verschiedener Verkehrsdelikte ermittelt. 

Die Staatsanwaltschaft verweist auf die Unschuldsvermutung für alle Beteiligten und bittet Zeugen, sich bei der Polizei Prüm unter 0049-6551-9420 zu melden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Polizist feuert Schuss ab
Mit über 200 km/h über die A4 und ein Angriff auf einen Polizisten: Am Sonntagmorgen wurde ein Autofahrer nach einer filmreifen Flucht festgenommen. Ein Beamter griff dabei zur Dienstwaffe. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Neue Polizeiwagen, Polizei, Police, Poliss, Foto Lex Kleren