Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vide-Grenier: Kauflust trotz Corona
Lokales 16 2 Min. 02.08.2020
Exklusiv für Abonnenten

Vide-Grenier: Kauflust trotz Corona

Luxemburgensia sind beliebt wie eh und je.

Vide-Grenier: Kauflust trotz Corona

Luxemburgensia sind beliebt wie eh und je.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 16 2 Min. 02.08.2020
Exklusiv für Abonnenten

Vide-Grenier: Kauflust trotz Corona

Rita RUPPERT
Rita RUPPERT
Der Vide-Grenier in der Hauptstadt ist und bleibt ein Publikumsmagnet. Am Sonntag fand er unter speziellen Bedingungen statt.

Man mag es kaum glauben, aber es ist der erste Vide-Grenier des Jahres, und das an einem 2. August. Der Start der Flohmarkt-Saison im Frühjahr hatte wegen des Corona bedingten Lockdown abgesagt werden müssen. 

Sanitäre Regeln respektieren

Spezielle Zeiten benötigen spezielle Maßnahmen und so stehen sich am Sonntag auf dem Knuedler im Stadtzentrum Käufer und Verkäufer mit Nasen-Mund-Schutz gegenüber. Sanitäre Regeln, die dem Verkaufsgebaren aber keinen Abbruch tun.

Der Verkauf beginnt offiziell erst um 10 Uhr, doch Sammler befinden sich zu dieser Zeit bereits auf dem Nachhauseweg ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Flohmarktfieber in der Avenue de la Gare
Vom alten Bügeleisen über das lustige Taschenbuch bis hin zum Vintage-Kleid mitsamt passender Tasche: Auf dem Vide-grenier in der Hauptstadt wechselten erneut viele alte Schätze den Besitzer.
Weil auf dem Knuedler gerade Mäertchen ist, wurde der Vide-grenier ausnahmsweise in der Avenue de la Gare abgehalten. Die Besucher kamen in Scharen.
Schnäppchenjäger auf dem Knuedler
Am Ostersonntag wurde auf dem hauptstädtischen Knuedler mit dem ersten Vide-grenier des Jahres die Flohmarkt-Saison eingeläutet. Die Stände lockten. Und die Käufer kamen.
So mancher Schnäppchenjäger wurde fündig.