Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Verzauberte Hauptstadt
Akrobatik, musikalische Darbietungen und Showeinlagen ziehen die Besucher in ihren Bann.

Verzauberte Hauptstadt

Foto: Pierre Matgé
Akrobatik, musikalische Darbietungen und Showeinlagen ziehen die Besucher in ihren Bann.
Lokales 29 1 03.08.2018

Verzauberte Hauptstadt

Am Freitag und Samstag verwandelt sich die Hauptstadt in eine riesige Bühne. Fast 40 Straßenkünstler stellen dabei ihr Können unter Beweis und begeistern Jung und Alt.



Laute Musik in allen Ecken, Kinder und Erwachsene, die fasziniert das Geschehen beobachten, und Touristen, die ihre Sightseeing-Tour durch die Hauptstadt spontan unterbrechen. Der Grund: Seit Freitagmittag bis in die späten Abendstunden verwandelt sich Luxemburg-Stadt zur diesjährigen Auflage des Straßenkunstfestivals „street a(rt)nimation“ in eine riesige Bühne.

So ziehen etwa Onil, der Drache, und sein jüngerer Bruder beim Spaziergang durch die Grand-Rue und die Rue des Capucins neugierige, und vor allem bei den Kindern ehrfürchtige Blicke auf sich, während die Grannies, Frau Vladusch oder der Luxemburger Jonn Happi für viel Gelächter sorgen. Doch auch die Trapezkünstler Wise Fools, das Duo Fenfire oder der Artist Ulik Robotik bringen die Passanten zum Staunen. Wenn dann auch noch Despoot mit seinem riesigen tentakelartigen Untersatz durch die Grand-Rue flaniert, starren nicht nur die jüngeren Besucher dem doch gewöhnungsbedürftigen Gerät hinterher.

Insgesamt sind fast 40 Straßenkünstler auf den einzelnen Bühnen verteilt und sorgten bei Temperaturen um die 36 Grad Celsius für gute Laune. Und das, obwohl so manche Kostüme der Darsteller eher für die Wintermonate als für die aktuellen tropischen Temperaturen geeignet sind.

Wer das Festival am Freitag verpasst hat, muss sich nicht bis zum kommenden Jahr gedulden. Denn auch am Samstag wird das bunte Spektakel in den Straßen der Hauptstadt zwischen 13 und 23 Uhr fortgesetzt. Das detaillierte Programm ist online abrufbar oder im Luxembourg City Tourist Office auf dem Knuedler erhältlich.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zwangspause für Five Guys
Zum Ende des Monats sollte die erste Five-Guys-Filiale im hauptstädtischen Bahnhofsviertel ihre Türen öffnen. Doch wenige Wochen zuvor hat die Stadt Luxemburg die Arbeiten nun gestoppt.
Five Guys-Filiale op der Gare, Foto Lex Kleren