Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Verräterische Gene: Auf Verbrecherjagd im Labor
Lokales 4 4 Min. 06.12.2019
Exklusiv für Abonnenten

Verräterische Gene: Auf Verbrecherjagd im Labor

Unter UV-Licht beginnen unsichtbare Körperflüssigkeiten wie Spermaspuren zu leuchten.

Verräterische Gene: Auf Verbrecherjagd im Labor

Unter UV-Licht beginnen unsichtbare Körperflüssigkeiten wie Spermaspuren zu leuchten.
Foto: Chris Karaba
Lokales 4 4 Min. 06.12.2019
Exklusiv für Abonnenten

Verräterische Gene: Auf Verbrecherjagd im Labor

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Die Kippe am Tatort, die Hautzellen unter den Fingernägeln des Opfers: Täter können aufgrund kleinster Spuren identifiziert werden. In Düdelingen gehen Forensiker im Labor auf Verbrecherjagd.

Egal wo der Mensch hingeht, hinterlässt er Spuren – ob er will oder nicht. Er kann nicht anders, sein Körper ist so beschaffen. Er verliert Hautschuppen, Haare fallen aus, Speichel wird beim Sprechen versprüht. Eigentlich überall haftet deshalb ein bisschen Mensch, auch wenn die Spuren nicht immer mit dem bloßen Auge erkennbar sind.

Dr ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Themendossier: Vor Gericht
Täglich müssen sich Straftäter vor Gericht verantworten. Das "Luxemburger Wort" ist bei vielen Prozessen dabei. Ein Überblick.
Gericht - Prozesser - Photo : Pierre Matgé
Analyse: G4S-Räuber in der DNS-Falle
Die einzigen DNS-Spuren im Ermittlungsdossier zum G4S-Überfall befanden sich auf beweglichen Gegenständen. Dennoch überzeugten sie die Richter des Appellationshofs. Ein Blick in die Urteilsbegründung zeigt warum.
Das G4S-Depot im Visier: Wegen des Überfalls am 2. April 2013 in Gasperich wurden Anouar B., Dogan S. und 
Cihan G. auch in zweiter Instanz zu jeweils 22 Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt.
Einbrecher vor Gericht: Von DNS-Spur überführt
Gheorge V. soll 2006 an einem Einbruch in Cloche d'Or beteiligt gewesen sein. Erst jetzt stand er in Luxemburg vor Gericht - überführt durch eine DNS-Spur, die zehn Jahre nach der Straftat zugeordnet werden konnte.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.