Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Verlängerte Wochenenden und freie Tage
Lokales 2 Min. 29.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Brückentage 2018

Verlängerte Wochenenden und freie Tage

Mit einer schlauen Planung lassen sich auch 2018 wieder Urlaubstage einsparen.
Brückentage 2018

Verlängerte Wochenenden und freie Tage

Mit einer schlauen Planung lassen sich auch 2018 wieder Urlaubstage einsparen.
Foto: Chris Karaba
Lokales 2 Min. 29.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Brückentage 2018

Verlängerte Wochenenden und freie Tage

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Der momentane Blick aus dem Fenster kann gerne mal die gute Laune verderben. Was die Stimmung allerdings wieder heben könnte, ist die Aussicht auf viele freie Tage im kommenden Jahr.

(lea) - 2018 fängt gut an, zumindest für Montagmuffel. Der von vielen verhasste Anfang der Woche fällt auf den 1. Januar, und ist somit ein Feiertag. Danach, am 2. Januar geht das Alltagsgeschäft allerdings sofort wieder los, auch für Schüler – und Lehrer. Es bleibt also nur wenig Zeit, um sich von den Strapazen der langen Silvesternacht zu erholen. Noch dazu lässt der nächste Feiertag bis April auf sich warten. Das kann einem lang vorkommen. Der ein oder andere Urlaubstag zwischendurch kommt da sicher gelegen. Wer mit möglichst viel Freizeit durch 2018 kommen will, der tut gut daran, möglichst früh einen Blick auf den Kalender zu werfen.

Für Schüler fällt dieser Blick etwas entspannter aus. Die nächsten Ferien sind schon gewissermaßen in Sichtweite, vom 10. bis zum 18. Februar sind Karnevalsferien.

Ostersonntag fällt auf den 1. April. Aprilscherze am Familientisch also inklusive. Mit Ostermontag können wir noch einmal auf einen Montag verzichten. Die Schulferien schließen sich an die Feiertage an: Sie dauern vom 31. März bis zum 14. April. In Sachen Feiertage kann sich der Mai zeigen lassen, insgesamt drei freie Tage. Zum einen den Tag der Arbeit, am 1. Mai. Der fällt dieses Jahr auf einen Dienstag. Es lohnt sich somit, am 30. April frei zu nehmen, denn mit nur einem Urlaubstag hat man gleich vier Tage am Stück frei.

Pech am Nationalfeiertag

Danach lässt der nächste Feiertag nicht lange auf sich warten, schon in der Woche danach, am 10. Mai, ist Christi Himmelfahrt, traditionell an einem Donnerstag. Am 21. Mai ist Pfingstmontag. Die Pfingstferien sind vom 19. bis zum 27. Mai. Schlechte Nachrichten, zumindest für den Arbeitnehmer, gibt es dann für den 23. Juni am Nationalfeiertag: Dieser fällt auf einen Samstag – einen freien Tag gibt es damit also nicht.

Für die Schüler gib es dann gute Nachrichten, denn am 14. Juli beginnen die Sommerferien und das für satte zwei Monate. Ein schwacher Trost für die, die nicht von den Schulferien profitieren können, ist zumindest der „Leiffraweschdag“.

Der 15. August fällt dieses Jahr in die Mitte der Woche. Hier lohnt sich entweder ein sehr langes Wochenende oder man nutzt den Feiertag, um sich ein Päuschen in der Mitte zu gönnen und spart sich seine freien Tage. Zum Beispiel für den 1. November. Dann ist Allerheiligen und das fällt 2018 auf einen Donnerstag. Die Schulferien sind vom 27. Oktober bis zum 4. November.

Sieben Wochen danach weihnachtet es wieder. Nicht nur 2017 fallen die Weihnachtstage aus Arbeitnehmersicht gut, sondern auch 2018 können wir uns auf zwei zusätzliche Feiertage freuen. Weihnachten, am 25. und „Stiefesdag“ am 26. fallen auf einen Dienstag und Mittwoch. So früh wie dieses Jahr fallen die Weihnachtsferien allerdings nicht. Erst kurz vor Weihnachten, also am 22. Dezember, fangen die Schulferien an. Dafür ziehen sich die freien Tage bis ins neue Jahr. Silvester fällt dabei auf einen Montag, sodass mit Neujahr am Dienstag gleich zu Beginn des neuen Jahres ein verlängertes Wochenende möglich ist.

Alles in allem wird 2018, zumindest, was die Feiertage anbelangt, ein sehr vielversprechendes Jahr. Da macht Urlaubsplanung doch gleich doppelt Laune.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wer sich geschickt anstellt, kann 2019 viermal bereits am Mittwochabend ins Wochenende starten und einmal, zu Weihnachten, bereits am Dienstag. Ein Überblick, welche Tage kommendes Jahr besonders wertvoll sind, um einen Urlaubstag zu opfern.
Aus den gesetzlichen Feiertagen kann dieses Jahr so einiges rausgeholt werden.
Silvesterfeuerwerk
Da vielen das Ploppen der Sektkorken in der Silvesternacht nicht reicht, zünden sie zum Jahreswechsel auch noch ein Feuerwerk. Dabei kommt es durch die falsche Handhabung immer wieder zu Verletzungen.
Einige Sicherheitstipps können das Verletzungsrisiko beim Silvesterfeuerwerk erheblich verringern.
SOS Détresse ist auch an den Feiertagen erreichbar
Feiertage werden oft in geselliger Runde verbracht. Doch für die Menschen, die niemanden haben, können diese Tage zur schweren Last werden. Bei SOS Détresse finden die Betroffenen jedoch ein offenes Ohr.
Die Brücken- und Feiertage in 2017
Im neuen Jahr werden wir in puncto Feier- und Brückentage belohnt: Gleich mehrere arbeitsfreie Tage bieten die Gelegenheit auf ein langes Wochenende. Ein geschicktes Vorgehen bei der Urlaubsplanung lohnt sich demnach.
Mariä Himmelfahrt fällt in diesem Jahr auf einen Dienstag. Da lohnt es sich, am Tag davor – dem 14. August – Urlaub zu beantragen – und so von 
einem langen Wochenende zu profitieren.
Brücken- und Feiertage im neuen Jahr
Wer schlau plant, ist klar im Vorteil! Das Jahr 2016 bietet mehrere Gelegenheiten für verlängerte Wochenenden, so etwa an Christi Himmelfahrt, zum Nationalfeiertag und an Allerheiligen. Leer ausgehen wird das arbeitende Volk hingegen am 1. Mai sowie an Weihnachten.
Drei Mal bietet es sich im Jahr 2016 an, „die Brücke zu machen“ – sprich an jenen Tagen, die zwischen einem Feiertag und einem ohnehin arbeitsfreien Tag liegen, frei zu nehmen.