Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Verkehrsbehinderungen möglich: "Rout Bréck"-Renovierung hat begonnen
Lokales 11 2 Min. 05.10.2015

Verkehrsbehinderungen möglich: "Rout Bréck"-Renovierung hat begonnen

Lokales 11 2 Min. 05.10.2015

Verkehrsbehinderungen möglich: "Rout Bréck"-Renovierung hat begonnen

Verkehrsteilnehmer auf dem Pont Grande-Duchesse Charlotte müssen sich auf einen anderen Fahrbahnverlauf als bislang einstellen. Die "Rout Bréck" wird nämlich umfangreich umgebaut. Dabei spielt auch die geplante Tram eine Rolle.

(gs) - Verkehrsteilnehmer auf dem Pont Grande-Duchesse Charlotte müssen sich bis auf weiteres auf Änderungen des Fahrbahnverlaufs einstellen. Die "Rout Bréck" wird nämlich seit Montag umfangreich saniert. Die Brücke wurde zwischen 1963 und 1966 errichtet (mehr zur ihrer Geschichte hier).

Die anstehenden Sanierungsarbeiten umfassen eine Verbreiterung der Wege für Fußgänger und Radfahrer. Auch Geländer, "Selbstmordschutzwand" und Beleuchtung werden erneuert. Zudem werden aber auch bereits die Gleise für die Tram gelegt, die ab 2017 über die "Rout Bréck" fahren soll.

Einschränkungen für den Verkehr werden nicht zu verhindern sein, sollen sich aber auf ein Minimum beschränken. (Details siehe unten).

Insgesamt schlägt die Runderneuerung der "Rout Bréck" mit 40 Millionen Euro zu Buche (Arbeiten plus Machbarkeitsstudien).

Zwei Gleise für die Tram

Die heute insgesamt sechs Spuren (fünf für Autos, eine für Bus) umfassende Brücke wird zwischen Oktober 2015 und Juni 2017 dahingehend umgebaut, dass sie später in der Hauptsache wie folgt aussehen soll:

  • zwei Spuren für den Autoverkehr Richtung Oberstadt,
  • zwei Spuren für den Autoverkehr Richtung Kirchberg,
  • zwei Gleise für die Tram (Nordseite)
  • sowie zwei Wege, die Fußgänger und Radfahrer gemeinsam nutzen sollen.
So soll künftig der Verkehr auf der roten Brücke organisiert sein: Der Radweg/Bürgersteig an der Südseite kann von Radfahrern in beiden Richtungen genutzt werden, jener an der Nordseite nur in Richtung Kirchberg.
So soll künftig der Verkehr auf der roten Brücke organisiert sein: Der Radweg/Bürgersteig an der Südseite kann von Radfahrern in beiden Richtungen genutzt werden, jener an der Nordseite nur in Richtung Kirchberg.
Grafik: MDDI

Die Tram wird dann später eben über die "Rout Bréck" fahren. Auf Kirchberg-Seite wird die erste Haltestelle der "Arrêt Pfaffenthal-Kirchberg sein. Auf der Oberstadt-Seite wird die Tram in Höhe des Großen Theaters halten.

Es ist auch angedacht, die Arbeiten an der roten Brücke während des Sommer-Kollektivurlaubs fortzuführen. Die lange Dauer der Arbeiten - bis 2017 - erklärte Minister Bausch damit, dass die Brücke - anders als der Pont Adolphe - während der Baustelle stets für den Verkehr befahrbar sein wird.

Neues Geländer, neues Design

Die Arbeiten an der Brücke haben aber nicht nur eine Neuorganisation des Verkehrs als Hintergrund, auch wird das Design der Konstruktion aus den 1960er-Jahren aufgefrischt.

Neue Geländer ermöglichen den Fußgängern einen beeindruckenden Blick über das Alzette-Tal. Neue Beleuchtungen verhelfen den Verkehrsteilnehmern nachts zu einer guten Sicht. Und auch einen frischen Anstrich wird die Brücke erhalten - natürlich in roter Farbe.

Vier Spuren für den Straßenverkehr

Die gute Nachricht für die Autofahrer: Der Verkehr soll auch während der Bauarbeiten zweispurig in beide Fahrtrichtungen fließen können: Oberstadt wie Kirchberg. Fahrbahnwechsel sollen bestmöglich ausgeschildert sein und auch im Vorfeld der Öffentlichkeit mitgeteilt werden.

In der folgenden Bildergalerie sehen Sie je nach Bauphase die Auswirkungen auf den bestehenden Verkehr:

Mehr zum Thema:


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Im Bauch der Rout Bréck
Der Pont Grande-Duchesse Charlotte ist für seine rote Farbe bekannt. Wie er von innen aussieht, wissen aber die wenigsten.
Lok, Visite Roud Breck , Pont Grande Duchesse Charlotte , Blick ins Innenleben der Brücke , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort
Im September 2021 mit der Tram nach Bonneweg
Er ist einer der heiklen Abschnitte für die Tram: der Pont Buchler, der von der Place de la Gare aus über die Gleise nach Bonneweg führt. Am Dienstag sind die Arbeiten zur Erneuerung der Brücke angelaufen.
Der Pont Buchler nach seiner Erneuerung im Jahr 2021: Zwei Spuren für die Tram, zwei Spuren für Autos und Busse Richtung Bahnhof und vier Spuren Richtung Bonneweg. Zudem ein Fahrradweg und mehr Platz für Fußgänger.
Eine Stadt sieht rot
Am 20. Juni 1963 legte Großherzogin Charlotte den Grundstein für die Rout Bréck. Mit der Anbindung an die Tramstrecke erfolgt nun ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Bauwerks.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.