Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Velodrom: Kopfzerbrechen über die Camembert-Schachtel
Lokales 2 Min. 23.05.2019

Velodrom: Kopfzerbrechen über die Camembert-Schachtel

Das Velodrom mit seinem runden Dach sowie der Gebäudekomplex mit der Sporthalle und dem Hallenbad werden laut einer Kostenschätzung 65 Millionen Euro kosten.

Velodrom: Kopfzerbrechen über die Camembert-Schachtel

Das Velodrom mit seinem runden Dach sowie der Gebäudekomplex mit der Sporthalle und dem Hallenbad werden laut einer Kostenschätzung 65 Millionen Euro kosten.
Grafik: Metaform architects
Lokales 2 Min. 23.05.2019

Velodrom: Kopfzerbrechen über die Camembert-Schachtel

Anne-Aymone SCHMITZ
Anne-Aymone SCHMITZ
Unmittelbar an der Saarautobahn bei Bad Mondorf entsteht ab dem kommenden Frühling Luxemburgs einziges Velodrom. Statisch anspruchsvoll ist das runde Dach der Konstruktion.

Noch ist es ruhig „op Gréimelter“ am Standort des künftigen Sekundarschulkomplexes, des Velodroms sowie der Sporthalle mit dem dazugehörigen Hallenbad in Bad Mondorf. Die Genehmigungsprozedur für den Einzelbebauungsplan (PAP) „Neues Viertel Gréimelter“ ist noch nicht abgeschlossen. Bis zum nächsten 30. Mai können Bürger noch ihre Bemerkungen zu diesem PAP schriftlich bei der Gemeinde einreichen.


Velodrom in Mondorf: Camembert-Schachtel mit Blumendach
Nach jahrzehntelangen Diskussionen geht es beim nationalen Velodrom in Bad Mondorf nun Schlag auf Schlag. Am Freitag präsentierte die Jury den Gewinner des Architektenwettbewerbs.

„Zurzeit wird das avant-projet sommaire für die Gebäude fertiggestellt. Werden alle Vorbereitungen fristgerecht abgeschlossen, dann soll im Dezember dieses Jahres das definitive Projekt (APD) für das Velodrom sowie den Komplex mit der Sporthalle und dem Schwimmbad vorliegen. Klappt dies, dann werde ich auch bis zum Jahresende die Baugenehmigung erteilen können“, sagt Steve Reckel, der Bürgermeister von Bad Mondorf, gegenüber dem „Luxemburger Wort“.

Bagger rollen im Frühling an

Im Frühling nächsten Jahres werden dann voraussichtlich die Bagger auf der grünen Wiese zwischen der Autobahn A 13 und dem Stade John Grün mit den Erdaushubarbeiten anfangen, bevor auch die Bauarbeiten nach den Plänen des Architektenbüros Metaform architects beginnen können.

Doch bis dahin bleibt noch einiges zu tun. „Die größte Herausforderung beim gesamten Projekt ist zweifelsohne das Dach des Velodroms. Zurzeit sind die Statiker noch mit den diesbezüglichen Berechnungen beschäftigt. Das meiste Geld wird auch diese Dachkonstruktion verschlingen“, weiß Steve Reckel. Das bisweilen einzige Velodrom Luxemburgs wird unter anderem über 1 000 Sitzplätze für Zuschauer und im sogenannten Infield über drei Spielfelder verfügen. Der Komplex wird auf einer einzigen Ebene aufgebaut. Nur über einem Teil des Gebäudes wird ein erstes Stockwerk geschaffen, das ein Restaurant mit 150 Sitzplätzen beherbergen wird. Im Gebäudekomplex werden des Weiteren ein Fitnessstudio für die Sportler sowie Räumlichkeiten für die Radsportföderation FSCL eingerichtet. In der Sporthalle wird es auch drei Tennisfelder geben.


Bad Mondorf: Der neue Chef im Rathaus
Im Dezember hat der gebürtige Altwieser Steve Reckel Platz auf dem Bürgermeisterstuhl in Bad Mondorf genommen.

„Momentan dauern ebenfalls die Planungen für die Innengestaltung der Gebäude noch an. Für das Restaurant wird diesbezüglich mit zwei Mondorfer Gastronomiebetreibern zusammengearbeitet. Und wir definieren, welche lokalen Sportvereine in der Sporthalle eine dauerhafte Bleibe bekommen“, informiert Steve Reckel.

Um eine größtmögliche Auslastung des Komplexes zu garantieren, führt die Gemeinde Gespräche mit Nachbarkommunen. Damit diese Gemeinden den Schwimmunterricht im Mondorfer Hallenbad abhalten können, werden nicht nur ein 25 Meter großes Schwimmerbecken und ein 7,5 Meter großes Nichtschwimmerbecken, sondern auch ein drittes 12,5-Meter-Becken gebaut. „Und um die Attraktivität des neuen Hallenbads weiter zu steigern, werden zwei Rutschbahnen installiert“, verrät Steve Reckel.


Velodrom in Mondorf: Camembert-Schachtel mit Blumendach
Nach jahrzehntelangen Diskussionen geht es beim nationalen Velodrom in Bad Mondorf nun Schlag auf Schlag. Am Freitag präsentierte die Jury den Gewinner des Architektenwettbewerbs.

Wärme über eine Heizzentrale

Beheizt werden sollen das Lyzeum und die Sportinfrastrukturen über eine gemeinsame Heizzentrale. „Welche Brennstoffe dafür genutzt werden, steht noch nicht fest. Dies wird erst nach den Pfingstferien entschieden. Es könnte durchaus sein, dass wir diesbezüglich ein Pilotprojekt verwirklichen werden. Wir prüfen unter anderem noch mit dem Umweltministerium, welche Heiztechniken an diesem Standort erlaubt und sinnvoll sind“, sagt Steve Reckel.

Fünf Jahre soll die Bauphase dauern. Errichtet wird der Sportkomplex nicht vom Staat, sondern von der Gemeinde Bad Mondorf. Das Bildungs- und das Sportministerium werden sich an den Baukosten von 65 Millionen Euro beteiligen. Steve Reckel fügt hinzu: „Der Staat und der Radsportverband FSCL werden nachher die Infrastrukturen bei der Gemeinde anmieten.“



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mehr Platz für Sportler in Fetschenhof
Mehr Raum für Schüler des Sportlycée und nationale Sportler – den soll die neue Sporthalle bieten. Gestern wurde der Grundstein für den Bau gelegt, an dem bereits seit Mitte März gearbeitet wird.
Der geplante Gebäudekomplex auf dem Gelände des nationalen Sportinstituts wird über eine Gesamtfläche von 1400 Quadratmetern verfügen und soll 5,35 Millionen Euro kosten.
Vier Kandidaten für ein Velodrom
Im Jahr 2020 soll in Mondorf das Velodrom und der neue kommunale Sportkomplex gebaut werden. Vier Architektenbüros werden bis September 2018 Pläne dafür anfertigen.
Neue Datenbank des Sportministeriums: Vorsicht, Folgekosten!
In einem Durcheinander von Sportinfrastrukturen will das Sportministerium in Zusammenarbeit mit den Gemeinden eine „dynamische Datenbank“ schaffen, um Auslastung und Kosten zu ermitteln. Auch der Bau zukünftiger Infrastrukturen soll so besser geplant werden können.
Les Thermes Freizeitbad Erlebnisbad Schwimmbad Therme interkommunale Badeanstalt
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.