Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vakanz doheem: Im Reich des Renert
Lokales 4 03.08.2020
Exklusiv für Abonnenten

Vakanz doheem: Im Reich des Renert

Die Méchelskapell in Oberschlinder ist einer dieser mystischen Orte, die viele Wanderer in das Ösling zieht.

Vakanz doheem: Im Reich des Renert

Die Méchelskapell in Oberschlinder ist einer dieser mystischen Orte, die viele Wanderer in das Ösling zieht.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 4 03.08.2020
Exklusiv für Abonnenten

Vakanz doheem: Im Reich des Renert

Jörg TSCHÜRTZ
Jörg TSCHÜRTZ
Mit festem Schuhwerk lässt sich die Heimat des listenreichen Fuchses aus Michel Rodanges Versepos „Renert“ am besten erkunden.

Wer sich an Schlindermanderscheid heranwagt, braucht einen langen Atem. Das hängt einerseits mit der Länge des Ortsnamens zusammen (21 Zeichen), andererseits auch mit seiner Lage (teils 471 Meter über dem Meer). 

Für den „Circuit pédestre“ benötigen Wanderer demnach fitte Beine und gutes Schuhwerk: Es geht munter auf und ab ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema